Inhaltsverzeichnis

Vorschau

Case Manager

Mit Widerstand ist zu rechnen

Das Zauberwort der Gesund­heits­po­litik lautet „Integrierte Versor­gung”. Die Zauber­lehr­linge sollen die Case Manager sein. Experten gehen davon aus, dass der Bedarf stark ansteigen wird. Eine Studie des Pflege­wis­sen­schaftlers Peter Huber zeigt jedoch, dass Case Manager längst nicht in allen Kliniken willkommen sind.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Ein proto­ty­pi­scher Fall für einen Case Manager ist ein betagter, allein­ste­hender Patient, der ein künstliches Kniegelenk einge­setzt bekommt. Mit der Organi­sation eines solchen Eingriffs – vom Antrag auf Kostenübernahme bei der Kranken­kasse über d...

Noch geringe Akzeptanz erfahren die Case Manager, ihrer eigenen Einschätzung nach, durch das Pflege­per­sonal – obwohl die meis­ten Case Manager ebenfalls aus dieser Berufs­gruppe stammen. „Das Pflege­per­sonal wird durch Case Management nur in einem geringen...

Kirsten Schiekiera
kma Pflege 12/2009 Seite: 038-039

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!