Inhaltsverzeichnis

Editorial

Namen & Nachrichten

Politik

Unternehmen & Märkte

Management

Facility Management

Beruf & Karriere

BALK Nachrichten

Diverse

Kommentar

Vorschau

Kirchliche Arbeitgeber

Der Dritte Weg – ein Heiligtum schwindet

Seit Jahren senken kirchliche Pflegeeinrichtungen die Löhne und stellen Leiharbeiter ein. Ihre Mitarbeiter gehen deshalb immer häufiger auf die Straße. Das dürfen sie als Angestellte eines christlichen Arbeitgebers eigentlich nicht. Doch manches Gericht sieht das inzwischen anders.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

DieStimmung ist nicht gut an diesem Morgen. Es ist Anfang Februar, vor dem Haus der Diakonie in Berlin-Steglitz haben sich Mitarbeiter der Diakonie und Verdi-Funktionäre zu einer „stillen Mahnwache” versammelt. Doch still wird es bei dieser dritten Mahnwache nicht bleiben. Wann i...

Beim Spitzenverband der Diakonie reagiert man empört und zunehmend gereizt auf solche Vorwürfe. Wolfgang Teske, Vize-Präsident des Diakonie-Bundesverbands, nannte sie in einer Stellungnahme auf den „Stern”-Artikel „skandalisierend” und „verunglimpfend”. Er sieht die in der Öffent...

Beim Verband diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) heißt es in einer Stellungnahme lapidar, Ausgründungen von diakonischen Einrichtungen seien allenfalls marginal. Von den rund 435.000 diakonischen Mitarbeitern seien derzeit nur „etwa 9.000 als Leiharbeiter beschäftigt”,...

Beim VdDD weist man auch den Vorwurf, die diakonischen Einrichtungen zahlten Dumpinglöhne, als unhaltbar zurück. „Fakt ist, dass diakonische Einrichtungen in der Regel überdurchschnittlich vergüten – von Dumpinglöhnen kann schon gar keine Rede sein”, so der VdDD-Vorstandsvorsitze...

Gleichwohl sorgt die vom VdDD verschärft vorangetriebene marktwirtschaftliche Ausrichtung für Beunruhigung im Diakonie-Bundesverband und auch bei der EKD selbst, wie die Äußerungen von Ratspräsident Nikolaus Schneider andeuten. Bei den Kritikern in den eigenen Reihen rufen sie da...

Der Modernisierungswille der konfessionellen Wohlfahrtsverbände stößt jedoch an Grenzen, wenn es darum geht, den im Grundgesetz verankerten arbeitsrechtlichen Sonderweg der Kirchen in Frage zu stellen. Artikel 140 des Grundgesetzes, dessen Ursprung auf einen Passus in der Weimare...

Im vergangenen Jahr kam es in der ARK schließlich zum Eklat. Elf Mitarbeitervertretungen verweigerten mit Hinweis auf „fehlende Waffengleichheit” die weitere Mitarbeit in der ARK und forderten Tarifverhandlungen mit Verdi. Weil die ARK damit de facto arbeitsunfähig war, wurden di...

Guntram Doelfs
kma Pflege 03/2011 Seite: 12-17

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

Ihr Name:*
Betreff:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!
 
* Pflichtfelder