Inhaltsverzeichnis

Vorschau

Blick auf Deutschland

Eine polnische Krankenschwester erzählt

Alle Akquise-Bemühungen nützen nichts, wenn es auslän­di­schen Fachpf­le­ge­kräften in deutschen Kranken­häusern nicht gefällt. kma pflege hat deshalb die Polin Justyna Krosko nach ihren Eindrücken gefragt. Sie sind aufschluss­reich – vor allem, was das Thema Übertragung ärztlicher Tätig­keiten betrifft. Ein Protokoll.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Ich bin im Mai 2009 nach Deutschland gezogen. Mein Mann ist als Chirurg an einem deutschen Krankenhaus anges­tellt. Nach einem Jahr Pendeln habe ich mich entschieden, auch hierher­zu­kommen. Meine Ausbildung zur Kranken­schwester habe ich in meinem Geburtsort Pila absol­viert: Ic...

Das deutsche und das polnische System haben beide Vor- und Nachteile. In Polen gibt es mehr Fachspe­zia­li­sie­rungen. Ich habe mich zwei Jahre lang auf Notfallpflege spezia­li­siert. Deshalb durfte ich in Polen mehr machen, auch Rettungs­wagen fahren als Rettungs­wa­ge­nas­sis­t...

Als ich meine Arbeit in Brandenburg begonnen habe, hatte ich zwei Mentoren, die mir alles gezeigt haben. Ich musste am Anfang viele Geräte kennen­lernen, weil die anders funktio­nieren als die in Polen. Genauso war es mit Medika­menten, Verfahren und Unter­lagen. Was die Patiente...

Protokoll: Carola Dorner
kma Pflege 02/2012 Seite: 32-32