Inhaltsverzeichnis

Vorschau

Entscheidungen treffen

„Es geht nichts über einen Vor-Ort-Besuch”

Welche Dinge erleichtern den Arbeit­salltag? Was macht Sie und Ihre Mitar­beiter zufrie­dener? kma befragt Praktiker nach ihren Rezepten für ein gelun­genes Management. Dieses Mal: Jana Luntz, Pflege­di­rek­torin der Uniklinik Tübingen.

Wenn Sie Abonnent des Magazines bzw. der Online-Ausgabe sind, dann loggen Sie sich bitte ein um den Artikel in voller Länge zu erhalten. Zusätzlich können Sie die gesamte Ausgabe oder diesen Artikel als PDF-Dokument downloaden.

Auszug aus dem Artikel

Als Pflege­di­rek­torin muss ich wissen, was gut läuft auf den Stationen und wo es hakt. Sicherlich: Ich könnte mir von den Leitungs­kräften berichten lassen. Doch ich gehe lieber auf die Stationen und schaue mir die Situation vor Ort an. Das ist nicht auf die Schnelle erledigt, ...

Mit LEP erhalte ich einen guten Überblick
Als Entschei­dungs­grundlage für meine Arbeit hilft mir neben den Stati­ons­be­suchen das Programm LEP, sprich, die „Leistung­s­er­fassung in der Pflege”. Mit LEP kann ich sehen, wie viel Zeit die Mitar­beiter für welche Art v...

Protokoll: Kirsten Gaede
kma Pflege 06/2012 Seite: 010-010

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Kommentare können von allen Besuchern gelesen werden. Nutzen Sie daher bitte die Kommentarfunktion ausschließlich für einen Kommentar zu diesem Artikel. Allgemeine Fragen zum Artikel können Sie gerne über das Kontaktformular an uns richten.

 
* Pflichtfelder
Ihr Name:*
Überschrift:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:* 

Bitte Lösung der gestellten Rechenaufgabe eintragen!