Umfrage

Pflegekräfte bemängeln Hygiene im OP

Hoher Krankenstand, Organisationsprobleme und erhebliche Defizite in der Hygiene bewirken nach ersten Erkenntnissen des OP-Barometers 2015 eine Zunahme der Patientengefährdung in deutschen OP-Sälen. Das OP-Barometer ist eine alle zwei Jahre von der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) durchgeführte Befragung zur Arbeitssituation von Pflegekräften im Operations (OP)- und Anästhesie-Bereich an deutschen Krankenhäusern.   weiter...

Uniklinik Marburg

Mitarbeiterin verhaftet

Im Blut eines Frühchens wurde ein Narkosemittel entdeckt - jetzt sitzt eine Marburger Klinikmitarbeiterin in Untersuchungshaft. Es gehe um den dringenden Tatverdacht des versuchten Totschlags, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.   weiter...

Krankenhausnavigator AOK

Neue Informationen zur Behandlungsqualität

Der Krankenhausnavigator der AOK zeigt ab sofort zusätzliche Qualitätsinformationen zu Kliniken an: Die Nutzer können sich jetzt auch darüber informieren, ob ein Krankenhaus am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) teilnimmt und regelmäßig Daten an das Register liefert. Das soll für mehr Transparenz sorgen.    weiter...

Trotz Ärztlichem Bereitschaftsdienst

Jede zweite Notfallbehandlung in der Klinik

21 Millionen Menschen haben 2010 in Deutschland eine Notaufnahme aufgesucht – auch weil der ärztliche Bereitschaftsdienst kaum bekannt ist. Für die Notfallbehandlung werden Krankenhäuser ärgerlicherweise extrem schlecht bezahlt.

Seit gut einem Jahr gibt es in Hessen eine einheitliche Rufnummer für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD). Er steht zur Verfügung, wenn die Praxen geschlossen sind - nachts oder am Wochenende. Der Service wird angenommen, aber die Nachfrage sinkt.   weiter...

Klinikum Augsburg

Hubschrauberlandeplatz sorgt für Ärger

Nur in Zusammenhang mit Berichterstattung ADAC

Zwei Jahre nach der Inbetriebnahme des Augsburger Rettungshubschraubers gibt es weiter Proteste wegen des Lärms von „Christoph 40”. Das Augsburger Klinikum hat auf die anhaltenden Beschwerden reagiert und will nun weitere Lärmmessungen veranlassen.   weiter...

Stationäre Behandlung 2014

298.557 Beinbrüche

298.557 Patienten wurden im Jahr 2014 aufgrund eines Oberschenkel- oder Unterschenkelbruches stationär im Krankenhaus versorgt. 85,8 Prozent der Behandelten mussten operiert werden, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.   weiter...

Klinik in Kiel

Ex-Finanzchef veruntreut über eine Million Euro

Diagnose-Betrug

Der frühere Finanzchef einer Kieler Klinik hat gestanden, bei seinem Arbeitgeber "einen hohen sechsstelligen Betrag" veruntreut zu haben. Die Staatsanwältin sprach von über einer Million Euro, die der 64-Jährige von 2010 bis 2015 auf eigene Konten und Konten für seine beiden Söhne überwiesen habe, berichtet das "Hamburger Abendblatt".   weiter...

Asklepios-Klinik Hamburg

Auto rast in Foyer

Mit seinem Renault ist ein 63 Jahre alter Mann durch die Glasfront des neuen Haupteingangs der Asklepios-Klinik Hamburg-Harburg gefahren und in das Foyer gerast, berichtet das "Hamburger Abendblatt". Neun Menschen wurden leicht verletzt, wie ein Sprecher der Asklepios-Klinik in Hamburg-Harburg sagte.   weiter...

Klinikum Niederberg

Verkauf an Helios

Der Verkauf bedeutet das Ende des kommunalen Krankenhauses in Velbert, das durch Insolvenz und stetig steigenden Sanierungsbedarf die Städte zunehmend belastet hatte, berichtet die "WAZ".   weiter...

Marien-Krankenhaus Bergisch-Gladbach

Franziskanerinnen übernehmen

Die Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH ist neue Trägerin des Marien-Krankenhauses (MKH) in Bergisch-Gladbach. Vertreter der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius, die das 1896 gegründete Krankenhaus bislang geführt hat, unterzeichneten die Kauf- und Übertragungsverträge mit der Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO).   weiter...

Unter einem Dach

Zwei Dresdner Kliniken fusionieren

Die Stadt Dresden plant, das Städtische Klinikum Friedrichstadt und das Städtische Klinikum Dresden-Neustadt zu Anfang 2017 zu einem Eigenbetrieb zusammenzulegen. Bislang sind beide Häuser eigenständig.   weiter...

Marienhospital Steinfurt-Borghorst

Uniklinik Münster rettet Standort

Die Uniklinik Münster (UKM) rettet das Krankenhaus Steinfurt-Borghorst und übernimmt ab März die Rolle des sogenannten Geschäftsbesorgers. Der Aufsichtsrat des UKM wird noch entscheiden, ob die Uniklinik das Marienhospital als Tochterunternehmen übernehmen wird.   weiter...

Organspende

Mehr als 400 Schleswig-Holsteiner warten

Die Zahl der Organtransplantationen ist in Schleswig-Holstein im vergangenen Jahr von 139 auf 120 gesunken. Derzeit warteten im nördlichsten Bundesland 429 Menschen auf mindestens ein Spenderorgan, berichtete die Techniker Krankenkasse unter Berufung auf Angaben der Stiftung Eurotransplant.   weiter...

Allianz

Agaplesion steigt beim Krankenhaus Hagen ein

Der evangelische Gesundheitskonzern Agaplesion steigt mit einer Mehrheit beim allgemeinen Krankenhaus Hagen (AKH) ein. Die Gremien des AKH haben einstimmig dem Zusammenschluss zugestimmt.   weiter...

Hebammenverband

Immer mehr Kreißsäle schließen

Die Arbeitsbedingungen von Hebammen haben sich einer Untersuchung zufolge dramatisch verschlechtert. Nach einer Studie des Deutschen Hebammenverbandes betreuen 95 Prozent der Geburtshelferinnen zwei oder oft noch mehr Frauen gleichzeitig während der Entbindung.   weiter...