E-Health-Gesetz

Krankenkassen verlangen mehr Mitsprache

Doris Pfeiffer

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) fordern mehr Mitsprache bei der Umsetzung des sogenannten E-Health-Gesetzes, das zu mehr digitaler Vernetzung im Gesundheitswesen führen soll.   weiter...

Kassen wollen aufklären

Millionen Menschen lassen sich vom Arzt zu Angeboten überreden

Ultraschall-Befunde, die zu unnötigen Operationen führen, Röntgenbilder, die außer Strahlung nichts bringen - Millionen Patienten lassen sich vom Arzt zu Angeboten ohne Sinn überreden. Experten und Kassen wollen aufklären.   weiter...

Studie

Herzmedikamente mit Digitalis erhöhen Sterblichkeit

Gängige Herzmedikamente aus der Fingerhut-Pflanze bergen anscheinend größere Gefahren als bislang bekannt.   weiter...

Versorgungsforschung

Schleswig-Holstein führt klinisches Krebsregister ein

Die Landesregierung in Schleswig-Holstein hat der Einrichtung eines Klinischen Krebsregisters zugestimmt.   weiter...

Organspende

Bundesärztekammer verschärft Regeln für Hirntod-Diagnose

Organtransplantation, Chirurgen, OP, Organbehälter

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat die die Regeln zur Feststellung des Hirntodes verschärft. Künftig muss einer der beiden Ärzte, die den Hirntod feststellen, Facharzt für Neurologie oder Neurochirurgie sein, sich also mit Nerven, Gehirn und Rückenmark auskennen. D   weiter...

Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC)

Hans-Joachim Meyer ist neuer Präsident

Der amtierende Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) wurde von der Mitgliederversammlung des BDC zum neuen Präsidenten gewählt.   weiter...

EU-Urteil

Blutspende-Verbot für Schwule kann rechtens sein

Homosexuelle Männer dürfen in Deutschland und anderen Staaten kein Blut spenden. Grund ist ein erhöhtes HIV-Risiko. Der Europäische Gerichtshof stellt solche Regelung in Frankreich nicht grundsätzlich in Frage - fordert aber eine bessere Prüfung der Alternativen.   weiter...

Organspende-Prozess

Verteidigung attackiert Staatsanwaltschaft

Im Prozess um den Organspende-Skandal in der Göttinger Universitätsmedizin hat die Verteidigung des angeklagten Chirurgen schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft erhoben.   weiter...

Malaria

Tübinger Mediziner testen erfolgreich Impfstoff

Tübinger Tropenmediziner haben in einem vierjährigen Feldversuch erfolgeich einen Impfstoff gegen Malaria getestet.   weiter...

Vivantes

Gehroboter hilft Patienten schneller auf die Beine

Ein Gehroboter zum Anziehen kann Patienten an der Klinik für Neurologie im Vivantes Humboldt-Klinikum und im Vivantes Klinikum Spandau soll dabei helfen, das Gehen schneller wieder zu lernen. Seit einem Jahr sind die so genannten Exoskelette dort im Einsatz. Bereits 30 Patienten wurden therapiert.   weiter...

Krankenhausinfektionen

Chirurgen sagen Keimen Kampf an

Überall in Krankenhäusern gibt es Erreger. Gerade geschwächte und alte Patienten riskieren eine Infektion. Der „Killerkeim” steckt manchmal auch im Putzlappen.   weiter...

UKE

Neue Forschergruppe wird mit 3,4 Millionen Euro gefördert

An der Uniklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) wollen Forscher die Schwangerschaft als Modell nutzen, um Wege zur Prävention und Therapie von immunologischen Erkrankungen zu finden.   weiter...

Depressionen

Direkter Draht zum Patienten

Handy

Per Smartphone wollen Ärzte der Dresdner Universitätsklinik den Kontakt zu manisch-depressiven Patienten verbessern.   weiter...

Klinikhygiene

Krankenkasse fordert engere Absprache zwischen Ländern

Für einen besseren Schutz vor Klinikkeimen hat die Techniker Krankenkasse (TK) von Berlin und Brandenburg einheitlichere Hygiene-Regelungen gefordert. Die unterschiedlichen Maßstäbe beider Länder seien nicht nachvollziehbar, teilte die TK-Landesvertretung mit.   weiter...

Berlin Institute of Health

Schub für die Gesundheitsforschung

Nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens ist das Berliner Institut für Gesundheitsforschung nun als Körperschaft des öffentlichen Rechts eigenständig. Davon profitiert die medizinische Forschung in der Hauptstadt.   weiter...