Ärztliche Diagnose

Frag nach bei Dr. Google

Immer mehr Patienten misstrauen den Diagnosen und Behandlungsempfehlungen ihrer behandelnden Ärzte. Knapp zwei Drittel gehen nach dem Arztbesuch online und recherchieren in Foren und Gesundheitsportalen. Das zeigt eine Studie des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag von Asklepios.   weiter...

UKSH

Kieler Uniklinik behandelt an Ehec erkrankten Mann

Erstmals seit der Epidemie 2011 behandelt das Kieler Universitätsklinikum (UKSH) wieder einen Ehec-Patienten stationär.   weiter...

Klinikum Oldenburg

Pfleger tötete möglicherweise zwölf Menschen

Ein wegen mehrfachen Mordes angeklagter Pfleger hat nach einer Untersuchung des Klinikums Oldenburg möglicherweise zwölf weitere schwer kranke Menschen getötet.   weiter...

Krebstherapie

Kosten für Medikamente steigen um 17 Prozent

Die Kosten für Arzneimittel in der Krebstherapie werden bis 2016 um 17 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro steigen. Das prognostiziert eine Studie des Hamburger Center für Health Economics im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK).   weiter...

Palliativmedizin

Koalition will Hospizversorgung stärken

Parallel zur Neuregelung der Sterbehilfe will die große Koalition die Versorgung sterbenskranker Menschen verbessern. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) legte am Dienstag ein Papier vor, wonach ein flächendeckendes Hospiz- und Palliativangebot für todkranke Patienten geschaffen werden soll. Das Papier sei mit den Gesundheitspolitikern der Regierungsfraktionen abgestimmt, hieß es aus den Fraktionen.
   weiter...

Organspende

Zahl der Spender so niedrig wie vor 30 Jahren

Organtransplantation, Chirurgen, OP, Organbehälter

Der Skandal um manipulierte Wartelisten hat das Vertrauen der Bevölkerung in die Organspende nachhaltig erschüttert: In den westdeutschen Ländern ist die Zahl der Spender auf dem niedrigsten Stand seit Gründung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) vor 30 Jahren. In den ersten neun Monaten dieses Jahres spendeten bundesweit nur noch 649 Menschen nach ihrem Tod Organe, teilte Axel Rahmel, neuer Medizinischer Vorstand der DSO beim 10. Jahreskongresses der DSO in Frankfurt mit.   weiter...

Landpraxen

Hausärzte zieht es wieder stärker auf's Land

Die Bereitschaft von Hausärzten, sich auf dem Land niederzulassen, nimmt offensichtlich wieder etwas zu. Ihr Anteil an den ärztlichen Existenzgründungen hat sich in den vergangenen zwei Jahren nahezu verdoppelt. Zu dieser Erkenntnis kommt eine aktuelle Studie der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) und des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung.   weiter...

Landesärztekammer Bayern

Ärztetag fordert flexible Modelle für weibliche Mediziner

Der Bayerische Ärztetag hat flexiblere Modelle für weibliche Mediziner gefordert.   weiter...

Sana

Streit um Kündigung nach Ice Bucket Challenge beigelegt

Der Streit um die Kündigung wegen einer sogenannten Ice Bucket Challenge im OP-Bereich einer Klinik in Schleswig-Holstein ist außergerichtlich beigelegt.   weiter...

OP-Zahlen für Deutschland

Schon wieder ein Rekord

In deutschen Kliniken wird viel operiert. Seit Jahren steigt die Zahl der medizinischen Eingriffe. Jetzt gibt es schon wieder einen Rekord.   weiter...

Medizinersprache

Klartext statt Kauderwelsch

Medizinstudenten in Dresden können künftig eine für Patienten verständliche Ausdrucksweise lernen. Die Medizinische Fakultät der Technischen Universität biete ab dem Wintersemester das bundesweit einmalige Wahlfach „Was hab' ich?” für patientengerechte Kommunikation an.   weiter...

Uniklinik Mainz

Dem Vorhofflimmern auf der Spur

Die Uniklinik in Mainz hat eine Behandlungseinheit speziell für Patienten mit Herzrhythmusstörungen eröffnet. Die deutschlandweit erste Diagnostik- und Therapieeinrichtung für das sogenannte Vorhofflimmern umfasse vier Betten, teilte die Universitätsmedizin mit.   weiter...

Behandlung von Flüchtlingen

Landkreis Tübingen ächzt unter Gesundheitskosten

Im Streit um die Pauschalen des Landes für Flüchtlingskosten hat der Landkreistag auf explodierende Gesundheitsausgaben aufmerksam gemacht.   weiter...

Medikationsfehler

Schönheitsklinik muss 1,5 Millionen Euro Schadensersatz zahlen

Waage

In einer Mainzer Schönheitsklinik hatte eine zur Nachtwache eingeteilte Medizinstudentin aus Versehen ein Narkosemittel verabreicht. Die Patientin fiel ins Koma.   weiter...

EU-Studie

123 Millionen verlorene Arbeitstage jährlich durch Augenkrankheiten

Eine 11-Länder-Studie beziffert die ökonomischen Schäden durch Augenkrankheiten und vermeidbare Blindheit auf 32 Milliarden Euro im Jahr.   weiter...