DAK

Rekordkrankenstand bei psychischen Erkrankungen

Die Zahl der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen hat 2014 einen Höchststand erreicht. Einer Erhebung der DAK zufolge entfielen im vergangenen Jahr knapp 17 Prozent aller Ausfalltage auf Depressionen, Angststörungen und andere psychische Leiden.   weiter...

Krebsmedizin

Immuntherapie wirkt tatsächlich

Statt Chemotherapie das körpereigene Immunsystem gegen Krebszellen einsetzen: Mit verblüffenden Erfolgen der Immuntherapie wird für viele Mediziner ein alter Traum wahr. Doch es gibt noch offene Fragen - und längst nicht allen kann geholfen werden.   weiter...

Bauchspeicheldrüsen-Krebs

17.000 neuerkrankte Patienten

Fälle von Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskrebs) nehmen nach Beobachtungen von Medizinern stetig zu.   weiter...

Drei Jahre nach Skandal um Wartelisten-Manipulation

Zahl der Organspender auf neuem Tiefstand

Nach einem deutlichen Einbruch 2012/2013 scheint die Talfahrt bei den Organspenden dennoch vorerst gestoppt. Von einer "Stabilisierung auf niedrigem Niveau" spricht die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Gesundheitsminister Herrmann Gröhe rief die Bevölkerung erneut zu Organspenden auf.   weiter...

Betrugsverdacht

Ärzte rechnen Beschneidungen falsch ab

Betrug bei Beschneidungen? In Niedersachsen und Rheinland-Pfalz kassierten Mediziner mehr als 650.000 Euro zu Unrecht ab.   weiter...

Extremes Übergewicht

Ulmer Forscher entdecken neue Krankheit

Normal wiegt ein Dreijähriges vielleicht 15 Kilo. Fast das dreifache wog ein Kind, das Ulmer Medizinern Rätsel aufgab. Per Zufall entdeckten sie bei ihm eine neue Mutation - und konnten helfen.   weiter...

Panne bei Organspende

Kommission bestätigt Hirntod

Anfang Dezember haben Ärzte im Klinikum Bremerhaven eine Organspende wegen eines Fehlers bei der Hirntod-Diagnose abgebrochen. Die Patientin sei jedoch vor der Entnahme hirntot gewesen, betonte jetzt die zuständige Überwachungskommission nach eingehender Prüfung des Vorfalls.   weiter...

Organspende

Schwere Panne bei Hirntoddiagnose

Organtransplantation, Chirurgen, OP, Organbehälter

Die Bremer Gesundheitsverwaltung hat einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bestätigt, wonach es im Klinikum Bremerhaven zu einer schweren Panne bei der Hirntoddiagnose eines Spenderpatienten gekommen ist. Der Vorfall ereignete sich bereits Anfang Dezember und beschäftigt inzwischen die Überwachungskommission der Bundesärztekammer.   weiter...

Nach Verseuchung mit Noro-Virus

Unfallstation in Gelnhausen wieder in Betrieb

Norovirus, mikroskopische Aufnahme.

Nach fünf Tagen konnte die wegen einer Noro-Virus-Infektion geschlossene Unfallstation der Main-Kinzig-Kliniken in Hessen jetzt ihren Betrieb wieder aufnehmen.   weiter...

Genetische Veränderung bei Virus

Grippe-Impfstoff wirkt schwächer als erwartet

Der Grippeimpfstoff dieser Saison wirkt offenbar nicht optimal. Bei einem der drei derzeit zirkulierenden Virentypen – A(H3N2)- ist laut Robert-Koch-Institut deshalb Vorsicht geboten.   weiter...

Charité

Ebola-Verdacht in Berlin weiter ungewiss

Ebola DRK

Bei dem koreanischen Ebola-Helfer, der seit dem Wochenende in einer Isolierstation der Charité behandelt wird, ist die lebensgefährliche Infektionskrankheit bisher offenbar nicht ausgebrochen.   weiter...

Alternativmedizin

60 Prozent der Deutschen nutzen Homöopathie-Mittel

Homöopathische Globuli.

Die Beliebtheit von homöpathischen Präparaten in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten stetig gestiegen. Mehr als doppelt so viele Patienten greifen heute auf die natürlichen Arzneimittel zurück wie 1970.   weiter...

GBA-Bewertung

Echter Mehrwert nur bei jedem zweiten neuen Medikament

Neue Arzneimittel erzeugen oft große Hoffnungen - bei Patienten auf Besserung ihrer Leiden, bei der Industrie auf Umsatz. Doch viele der Mittel wirken nicht besser als bereits eingeführte Präparate.   weiter...

Krebserkrankungen in Berlin

Neuerkrankungsrate bleibt stabil, Sterberate sinkt

In Berlin sinkt die Krebssterberate, doch die Neuerkrankungsrate bleibt stabil. Das geht aus dem aktuellen Bericht des Gemeinsamen Krebsregisters Berlins und der Ost-Bundesländer hervor.   weiter...

BKK-Report

Krankenstände in den Betrieben nehmen deutlich zu

Die Krankenstände in den Betrieben nehmen stark zu. Die krankheitsbedingten Ausfälle der bei Betriebskrankenkassen (BKK) versicherten Beschäftigten stiegen innerhalb von sieben Jahren um gut fünf Tage: von im Schnitt 12,4 Tagen 2006 auf 17,6 Tage 2013.   weiter...