Landpraxen

Hausärzte zieht es wieder stärker auf's Land

Die Bereitschaft von Hausärzten, sich auf dem Land niederzulassen, nimmt offensichtlich wieder etwas zu. Ihr Anteil an den ärztlichen Existenzgründungen hat sich in den vergangenen zwei Jahren nahezu verdoppelt. Zu dieser Erkenntnis kommt eine aktuelle Studie der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) und des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung.   weiter...

Landesärztekammer Bayern

Ärztetag fordert flexible Modelle für weibliche Mediziner

Der Bayerische Ärztetag hat flexiblere Modelle für weibliche Mediziner gefordert.   weiter...

Sana

Streit um Kündigung nach Ice Bucket Challenge beigelegt

Der Streit um die Kündigung wegen einer sogenannten Ice Bucket Challenge im OP-Bereich einer Klinik in Schleswig-Holstein ist außergerichtlich beigelegt.   weiter...

OP-Zahlen für Deutschland

Schon wieder ein Rekord

In deutschen Kliniken wird viel operiert. Seit Jahren steigt die Zahl der medizinischen Eingriffe. Jetzt gibt es schon wieder einen Rekord.   weiter...

Medizinersprache

Klartext statt Kauderwelsch

Medizinstudenten in Dresden können künftig eine für Patienten verständliche Ausdrucksweise lernen. Die Medizinische Fakultät der Technischen Universität biete ab dem Wintersemester das bundesweit einmalige Wahlfach „Was hab' ich?” für patientengerechte Kommunikation an.   weiter...

Uniklinik Mainz

Dem Vorhofflimmern auf der Spur

Die Uniklinik in Mainz hat eine Behandlungseinheit speziell für Patienten mit Herzrhythmusstörungen eröffnet. Die deutschlandweit erste Diagnostik- und Therapieeinrichtung für das sogenannte Vorhofflimmern umfasse vier Betten, teilte die Universitätsmedizin mit.   weiter...

Behandlung von Flüchtlingen

Landkreis Tübingen ächzt unter Gesundheitskosten

Im Streit um die Pauschalen des Landes für Flüchtlingskosten hat der Landkreistag auf explodierende Gesundheitsausgaben aufmerksam gemacht.   weiter...

Medikationsfehler

Schönheitsklinik muss 1,5 Millionen Euro Schadensersatz zahlen

Waage

In einer Mainzer Schönheitsklinik hatte eine zur Nachtwache eingeteilte Medizinstudentin aus Versehen ein Narkosemittel verabreicht. Die Patientin fiel ins Koma.   weiter...

EU-Studie

123 Millionen verlorene Arbeitstage jährlich durch Augenkrankheiten

Eine 11-Länder-Studie beziffert die ökonomischen Schäden durch Augenkrankheiten und vermeidbare Blindheit auf 32 Milliarden Euro im Jahr.   weiter...

Seuchenhilfe

DRK startet Ausbildung von Ebola-Helfern

Ebola DRK

Von spätestens Ende November an sollen deutsche Freiwillige in den Ebola-Krisengebieten helfen. Das Deutsche Rote Kreuz hat mit ihrer Ausbildung begonnen.   weiter...

Organtransplantation

Prüfer finden nur wenige Manipulationen

Organtransplantation OP

Der Verdacht auf Verstöße bei Organtransplantationen hat sich nun auch in Berlin, Regensburg und Hamburg bestätigt. Bis auf das Deutsche Herzzentrum Berlin hätten sich jedoch in keinem Fall Hinweise für bewusste Manipulationen gefunden, berichten Prüfer der Bundesärztekammer.   weiter...

Uniklinik Tübingen

Kompetenzzentrum für Essstörungen gründet

Zur Erforschung und Behandlung von Essstörungen hat das Tübinger Universitätsklinikum am Samstag ein überregionales Kompetenzzentrum (KOMET) eingerichtet.   weiter...

ICD-10-GM Klassifikation

Endgültige Fassung für 2015 veröffentlicht

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die endgültige Fassung der ICD-10-GM Version 2015 (Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, German Modification) veröffentlicht.   weiter...

Ebola-Epidemie

Hilfs-Appell an Medizin-Personal

Ebola DRK

Bundesregierung, Rotes Kreuz und Ärztekammer rufen Mitarbeiter von Gesundheitseinrichtungen auf, sich als Freiwillige an Hilfsaktionen in Westafrika zu beteiligen. Gesucht sind Ärzte, Physiotherapeuten, Hebammen, Pfleger, Pharmazeuten, Labor- und Röntgenfachkräfte.   weiter...

Deutsche Palliativstiftung

Gute Hospizarbeit macht Debatte um Sterbehilfe hinfällig

Mildred-Scheel-Haus Köln

Die Angst vor einer entmündigenden Apparatemedizin gilt als wesentlicher Stimulus für die aktuelle öffentliche Debatte um Beihilfe zum Suizid bei Schwerstkranken.   weiter...