Führungswechsel

Johnson & Johnson bekommt neuen Chef

Der von einer Reihe an Rückrufen erschütterte US-Konsumgüter- und Gesundheitskonzern Johnson & Johnson bekommt einen neuen Konzernchef.
Alex Gorsky löse den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Bill Weldon zur Hauptversammlung am 26. April ab, teilte das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss in New Brunswick (US-Bundesstaat New Jersey) mit.

Gorsky war bislang stellvertretender Verwaltungsratschef und unter anderem zuständig für das wichtige Medizintechnik-Geschäft. Weldon wird den Angaben zufolge aber weiter als Verwaltungsratschef tätig sein. Im nachbörslichen US-Handel reagierte die Aktie nicht auf den Personalwechsel.

Johnson & Johnson hatte unter einer Reihe von Rückrufen gelitten. Die Bandbreite reichte dabei von Hüftprothesen bis hin zu rezeptfreien Medikamenten. Johnson & Johnson ist der Hersteller von Penaten- und bebe-Pflegeprodukten. Auch das Schmerzmittel Dolormin stammt von den Amerikanern.

dpa