Bundestag einstimmig

Contergan-Opferrenten werden verdoppelt

Die Renten der rund 2800 deutschen Contergan-Opfer werden vom 1. Juli an verdoppelt. Der Bundestag beschloss das Gesetz der Koalition am Donnerstag in Berlin einstimmig ohne Aussprache.
Die Renten steigen von maximal 545 auf bis zu 1090 Euro im Monat. Der mit 121 Euro niedrigste Betrag steigt auf 242 Euro. Die Hilfsgelder werden somit um 15 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt. Bereits bei der ersten Beratung im April hatten Vertreter aller fünf Fraktionen Zustimmung signalisiert. Das Leben der Contergan- Geschädigten soll so erleichtert, Spätfolgen sollen gemildert werden.

dpa