Betrug

AOK-Mitarbeiter zu Bewährungsstrafen verurteilt

Wegen Betrugs und versuchter Erpressung hat das Landgericht Lübeck zwei Beratungsapotheker der AOK Nordwest zu Bewährungsstrafen von je einem Jahr und sechs Monaten verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die 53 und 48 Jahre alten Angeklagten zusammen mit einem bereits verurteilten Inhaber einer Lübecker Apotheke über Jahre Ärzte widerrechtlich mit teuren Krebsmedikamenten zu Klinikpreisen statt zu deutlich höheren Apothekenpreisen versorgt haben. Die Angeklagten hatten die Vorwürfe noch in ihrem Schlusswort zurückgewiesen. Die Staatsanwaltschaft hatte Bewährungsstrafen von zwei Jahren sowie von einem Jahr und zehn Monaten gefordert. Die Verteidiger, die auf Freispruch plädiert hatten, wollen Revision beantragen.

dpa