Foto auf Gesundheitskarte

Krankenkasse muss Daten löschen

Eine gesetzliche Krankenkasse muss das Foto eines Versicherten nach der Erfassung seiner Daten löschen.   weiter...

Österreichische Gesundheitskarte

Arzt klagt gegen Elga

Die österreichische Elektronische Gesundheitsakte (Elga) startet zwar erst am 9. Dezember, aber sie beschäftigt schon jetzt den Verfassungsgerichtshof (VfGH) in Österreich.   weiter...

Medizintechnik

Neues Röntgenverfahren nutzt Streuung, um Nanostrukturen darzustellen

Ein Team der Technischen Universität München (TUM), der Universität Lund, der Charité Berlin und des Paul Scherrer Instituts (PSI) haben jetzt ein neues Computertomographieverfahren entwickelt, das nicht die Absorption, sondern die Streuung von Röntgenstrahlen nutzt.   weiter...

Eröffnung der Medica

Wearables und Apps verändern die Medizin

Mit dem Schwerpunkt digitale Vernetzung im Gesundheitswesen geht die weltgrößte Medizinmesse „Medica” heute auf dem Düsseldorfer Messegelände an den Start. Für die Sicherheit der Aussteller und Besucher ist gesorgt.   weiter...

Partikeltherapie in Marburg

Uniklinik rechnet mit 1.000 Patienten pro Jahr

Die Patientenzahlen an der neuen Marburger Partikeltherapieanlage zur Krebsbehandlung sollen nach und nach erhöht werden.   weiter...

Uniklinik Erlangen

Roboter röntgen Menschen

In der Uniklinik Erlangen haben Roboter die Aufgabe übernommen, Menschen zu röntgen. Entwickelt wurde die Innovation in der medizinischen Bildgebung von Siemens Healthcare.   weiter...

Mobile Visite 2.0

Lukaskrankenhaus erhält den Enterprise Mobility Award

Das Lukaskrankenhaus der Städtischen Kliniken Neuss hat einen Preis für seine Mobile Visite erhalten.   weiter...

Ratgeber Smartphone

Deutsche Schmerzgesellschaft launcht Schmerz-App

Die von der Deutschen Schmerzgesellschaft veröffentlichte "schmerzApp" enthält relevante Informationen und Kurzartikel rund um das Thema Schmerz. Bisher gab es keine App, die dem Laien die Möglichkeit bot, sich über das Medium Smartphone zu den vielen unterschiedlichen Aspekten von Schmerz, Schmerzerkrankungen und Schmerztherapien einen Überblick zu verschaffen.   weiter...

Rückrufaktion von Prothesen

Handelte die Klinik in Leer fahrlässig?

Der Skandal um den Einsatz schadhafter Bandscheibenprothesen weitet sich aus. Die Klinik in Leer habe erst im Frühsommer dieses Jahres von den schadhaften Prothesen erfahren, sagte ein Kliniksprecher. Doch Rechtsanwalt Burkhardt Remmers, der die Patienten vertritt, sieht das anders, berichtet der „NDR”.   weiter...

Neue Verordnung

Implantatpass ist verpflichtend

Gemäß der neuen Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) müssen Kliniken seit dem 1. Oktober jedem Betroffenen nach der Operation einen Implantatpass aushändigen. Somit soll die Patientensicherheit weiter verbessert werden.   weiter...

Technologieschub im Westerwald

Herz-Jesu-Krankenhaus hat eines der modernsten Radiologie-Zentren eingeweiht

Die Tunnelöffnung des neuen Geräts ist 70 cm weit und hell beleuchtet, Patienten können mit den Füßen zuerst in den Tunnel gefahren werden, das Gerät ist deutlich leiser als übliche MRT-Scanner, der Tisch ist weich gepolstert und die farbige Raumbeleuchtung beruhigt ängstliche Patienten zusätzlich.

Das Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach verfügt nach der Inbetriebnahme seiner neu gestalteten Klinik für Radiologie, Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin über eines der derzeit modernsten Diagnostik- und Therapiezentren Deutschlands.   weiter...

Notfallambulanz

Sprach-App erleichtert Kommunikation mit Flüchtlingen

21 Millionen Menschen haben 2010 in Deutschland eine Notaufnahme aufgesucht – auch weil der ärztliche Bereitschaftsdienst kaum bekannt ist. Für die Notfallbehandlung werden Krankenhäuser ärgerlicherweise extrem schlecht bezahlt.

Eine Sprach-App soll Notfallärzten die Behandlung von Flüchtlingen erleichtern. Akute Beschwerden, Erkrankungen, Symptome, Erläuterungen zu diagnostischen Maßnahmen und Erstversorgung sowie Informationen zur weiteren Behandlung sind über die App abrufbar - und das in zehn Sprachen.   weiter...

Paracelsus-Klinik Adorf/Schöneck

Roboteranzug hilft Gelähmten zu gehen

Patient Jochen Burkhardt trainiert auf einem Laufband mit dem neuartigen Roboteranzug

An der Paracelsus-Klinik Adorf/Schöneck, Standort Adorf wird das japanische Exoskelett-System HAL (Hybrid Assistive Limb)getestet. Der „Roboteranzug” soll helfen, die aktive Bewegungsfähigkeit gelähmter oder in ihrer Gehfähigkeit stark eingeschränkter Menschen zu verbessern.   weiter...

Dräger erweitert Vorstand

Reiner Piske übernimmt Bereich Personal

Der Medizin- und Sicherheitstechnikhersteller Dräger erweitert seinen Vorstand. Reiner Piske wird ab Anfang November den Personalbereich verantworten.   weiter...

Uniklinik Münster

Erstes Interdisziplinäres Ultraschall-Zentrum in Deutschland

Von links nach rechts: Prof. Dr. med. Johannes Waltenberger (Leiter Department für Kardiologie und Angiologie), Prof. Dr. med. Norbert Roeder (Ärztlicher Direktor UKM), Prof. Dr. med. Jörg Stypmann  (Department für Kardiologie und Angiologie, DEGUM Kursleiter Stufe III), Prof. Dr. med. Dirk Becker (DEGUM Präsident), Marion Schapheer-Risse (DEGUM Geschäftsstellenleitung), Prof. Dr. med. Peter Jecker (DEGUM Sekretär), Prof. Dr. med. Dr. h.c. Hugo Van Aken (Direktor Klinik für Anästhesiologie), Dr. med. Thomas Ermert (Klinik für Anästhesiologie, DEGUM Kursleiter Stufe II), Dr. med. Ralf Schmitz (Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, DEGUM Stufe II) Quelle: Universitätsklinikum Münster

Die Uniklinik Münster (UKM) wurde als „Interdisziplinäres Ultraschall-Zentrum” ausgezeichnet. Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (Degum) lobte die Klinik für ihre hohe Expertise auf dem Gebiet des Ultraschalls.   weiter...