Hintergrund

Der Medizinkonzern Fresenius

Der Medizinkonzern Fresenius betreibt unter anderem Dialysekliniken, bietet Infusionstherapien an und vertreibt klinische Nahrung.
Rund 150.000 Beschäftigte arbeiten nach Konzernangaben in rund 100 Ländern für das Unternehmen. Ins Jahr 2012 ist der Gesundheitsriese stark gestartet. Der Umsatz legte im ersten Quartal um 13 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis stieg den vorläufigen Zahlen zufolge um 18 Prozent auf 200 Millionen Euro. Zu Fresenius zählen vier Unternehmensbereiche, darunter Helios, der größte private Klinikbetreiber Deutschlands. 75 Krankenhäuser in Deutschland gehören derzeit zur Helios-Gruppe mit mehr als 23 000 Betten, darunter auch Reha-Kliniken. Die Fresenius-Tochter erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von 2,7 Milliarden Euro. Bei Helios arbeiten mehr als 43.000 Beschäftigte.

dpa