Weltweite Rechte

Sanofi-Aventis könnte bis zu 500 Millionen Dollar an amerikanische Dyax zahlen

Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hat von der amerikanischen Dyax die weltweiten Rechte für die Entwicklung und Vermarktungsrechte an dem Krebsantikörper DX-2240 erworben.

Im Rahmen der Vereinbarung könnte Sanofi-Aventis bis zu 500 Millionen Dollar an Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen an Dyax zahlen, teilte das Unternehmen am Dienstag im amerikanischen Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts mit. Die ersten 25 Millionen Dollar würden noch in 2008 gezahlt.

dpa