Folgen Sie der kma



 
TR

Fresenius

Gesundheitskonzern steigert Gewinn um 13 Prozent

Fresenius hat zum Jahresanfang erneut kräftig zugelegt. Grund ist das boomende Geschäft mit Flüssigmedizin. Dabei dämpften negative Währungseffekte das Wachstum leicht.   weiter...

Investitionsbarometer NRW

Krankenhausgesellschaft klagt über Milliardenloch

Was Kliniken seit Jahrzehnten spüren, wird nun erstmals durch eine flächendeckend erhobene Studie der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen belegt: Die Krankenhäuser in NRW sind strukturell unterfinanziert. 500 Millionen Euro investierte das Land 2014 in die Infrastruktur und Technik seiner Kliniken. Der tatsächliche Investitionsbedarf aber liegt jährlich bei 1,5 Milliarden Euro.   weiter...

Niedersachsen

7.350 Euro pro Minute für Medikamente

Ärzte haben 2015 in Niedersachsen pro Minute Medikamente für 7.350 Euro an gesetzlich versicherte Patienten verschrieben. Das teilte die Techniker Krankenkasse unter Berufung auf Statistiken des GKV-Spitzenverbandes mit.   weiter...

Klinikkette Mater Private

Fresenius-Tochter FMC nicht mehr an Übernahme interessiert

Der Dialyse-Konzern Fresenius Medical Care (FMC) hat sich der "FAZ" zufolge aus dem Bieterprozess um die irische Klinikkette Mater Private zurückgezogen.   weiter...

Otto Bock

Gute Geschäfte mit Prothesen

Der Prothesen-Hersteller Otto Bock hat den Umsatz deutlich erhöht. Die Erlöse betrugen 2015 rund 1,031 Milliarden Euro, sagte ein Sprecher. Für 2017 plant die Firmengruppe ihren Börsengang.   weiter...

Sanofi

Feindliches Milliarden-Angebot für Medivation

Sanofi, Antibiotika-Forschung, Petrischale

Der französische Pharmahersteller Sanofi will die US-Firma Medivation schlucken - auch gegen deren Willen. Für das biopharmazeutische Unternehmen bieten die Franzosen in bar 52,50 US-Dollar pro Aktie, teilte Sanofi mit.   weiter...

Asklepios

Überschuss wächst um 16,5 Prozent

Asklepios-Bilanz 2015

Nach den Berichten über eine Neuausrichtung des Führungsteams und die mögliche Übernahme der Rhön-Klinikum AG meldet der Asklepios-Konzern profitables Wachstum für das vergangene Geschäftsjahr. Der Überschuss legte demnach um 16,5 Prozent zu, und die Zahl der Patienten erreichte einen neuen Rekordwert.   weiter...

Krankenkassen-Forderung

Kreis Gütersloh soll 188 Klinikbetten abbauen

Die Krankenkassen fordern den Kreis Gütersloh auf, 188 Krankenhausbetten abzubauen. Dabei melden die betroffenen Kliniken steigenden Bedarf an.   weiter...

Cerner

Deutschlandchef Cordes wechselt zu Ascom

Holger Cordes (47) verlässt den KIS-Hersteller Cerner und wird CEO der Schweizer Ascom-Gruppe. Dort folgt er auf Fritz Mumenthaler, der Ascom nach fünfjähriger Tätigkeit als CEO verlässt, um sich beruflich neuen Herausforderungen zu stellen, teilte das Unternehmen mit.   weiter...

Bayer

Pharmageschäft sorgt für Schwung

Gut laufende Geschäfte, besonders mit neueren Medikamenten, haben dem Pharma- und Pflanzenschutzkonzern Bayer einen soliden Jahresstart beschert. Der Umsatz legte nach Angaben des Konzerns in den ersten drei Monaten des Jahres um 0,5 Prozent auf 11,94 Milliarden Euro zu.   weiter...

Asklepios

Broermann soll an Rhön-Übernahme interessiert sein

Bernard große Broermann, Alleingesellschafter der Asklepios-Gruppe, könne sich eine Übernahme des Konkurrenten Rhön-Klinikum AG vorstellen, berichtet das "Hamburger Abendblatt" und zitiert dabei "Branchenkreise".   weiter...

Ökonomisierung der Medizin

DGCH wirft Klinikverwaltungen reine Profitorientierung vor

Viele Krankenhäuser verstehen sich heute als Wirtschaftsunternehmen, die schwarze Zahlen schreiben und möglichst hohe Gewinne abwerfen wollen. So die Kritik des DGCH. Deswegen komme es vermehrt zu Spannungen zwischen Chefärzten und Klinikgeschäftsleitungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen.   weiter...

Gesundheitswirtschaft

Ostdeutsche verdienen weniger

In Ostdeutschland arbeitet jeder sechste Erwerbstätige in Krankenhäusern, Pharmasektor oder anderen Bereichen der Gesundheitswirtschaft. 16,8 Prozent aller Arbeitsplätze sind dort zu finden. Im Westen liegt der Anteil bei 15,6 Prozent. Das geht aus neuen Daten des Bundeswirtschaftsministeriums hervor.   weiter...

Niederlage vor Gericht

GBA muss Unterausschüsse offenlegen

Ein Berliner Gericht hat den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) verpflichtet, die Namen der Mitglieder mehrerer Unterausschüsse offenzulegen. Geklagt hatte der Berliner Politikberater Albrecht Kloepfer.   weiter...

Aesculap

Medizingerätehersteller steigert Umsatz um elf Prozent

Der Medizingerätehersteller Aesculap hat im vergangenen Jahr vor allem dank guter Auslandsgeschäfte deutlich zugelegt. Der Umsatz sei 2015 um elf Prozent auf rund 1,66 Milliarden Euro gestiegen, sagte der Vorstandsvorsitzende Hanns-Peter Knaebel.   weiter...