Folgen Sie der kma



 
TR

Milliardenschwerer Verkauf

Canon sichert sich Toshibas Medizintechnik

Entscheidung in Tokio: Wie erwartet verkauft der von einem Bilanzskandal erschütterte japanische Elektronikriese Toshiba sein Geschäft mit Medizintechnik an den Rivalen Canon. Der Kaufpreis liegt nach Firmenangaben bei rund 666 Milliarden Yen (5,3 Milliarden Euro).
Foto: Toshiba

Canon hatte sich in einem Bieterverfahren durchgesetzt. Bisher fehlt dem Unternehmen in der eigenen Medizintechnik die Technologie rund um Computer- (CT) und Magnetresonanz-Tomographie (MRT). In dem Geschäft sind auch Siemens und Philips vertreten.

Toshiba verkauft mit der Sparte sein Tafelsilber, um nach einem Anfang des vergangenen Jahres aufgeflogenen Bilanzskandal wieder auf die Beine zu kommen. Eine Untersuchungskommission war zu dem Schluss gekommen, dass der Konzern den Nettogewinn über sieben Jahre durch Bilanztricksereien um mehr als 155 Milliarden Yen aufgebläht hatte. Mehrere Top-Manager verloren den Job.

Als Teil des Sanierungsplans werden rund 10.000 Arbeitsplätze gestrichen, die Produktion von Fernsehern im Ausland wird eingestellt, Fabriken werden geschlossen.

dpa