Personalie

Jörg Wahlers wird neuer Finanzchef von Ottobock

Mit Jörg Wahlers komplettiert ab 8. August 2019 ein ebenso erfahrener wie unternehmerisch denkender Chief Financial Officer (CFO) das Führungsteam des international tätigen Medizintechnikunternehmens Ottobock.

Jörg Wahlers

Jack Wolfskin

Jörg Wahlers

Damit kann sich Philipp Schulte-Noelle, der die Funktionen des CFO und CEO seit November 2018 in Personalunion ausfüllte, auf die Rolle als Chief Executive Officer fokussieren. Er wird weiterhin gemeinsam mit Professor Hans Georg Näder als Vorsitzender des Verwaltungsrates intensiv an den künftigen Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens arbeiten.

Diese liegen unter anderem in der Digitalisierung bestehender und neuer Geschäftsmodelle. Transformationen hat Jörg Wahlers mehrfach umgesetzt. „Als ausgewiesener, branchenübergreifender Fachmann mit Industrieexpertise kennt er Familienunternehmen ebenso wie die Partnerschaft mit Private-Equity-Unternehmen“, sagt Philipp Schulte-Noelle. „Er hat sich als operativ, klar strukturiert denkender und zielorientiert handelnder CFO bewährt, der seinen Blick über die Zahlenwelt hinaus richtet.“

Wenig Berührungspunkte mit Medizintechnikbranche

Gemeinsam mit der gesamten Geschäftsführung wird Jörg Wahlers Ottobocks Stärken nutzen und weiterentwickeln – mit dem Ziel, Menschen zu mehr Mobilität und Lebensqualität zu verhelfen, und das Unternehmen langfristig und profitabel wachsen zu lassen. Der Verwaltungsrat ist sich einig, dass Jörg Wahlers Ottobock bei der Umsetzung der Ziele aus der Wachstumsstrategie und auf dem Weg zur Kapitalmarktreife wesentlich voranbringen wird. Als CFO verantwortet Herr Wahlers neben den Finanzressorts und Corporate Audit & Risk Management auch die Schlüsselbereiche IT und Business Process Management.

„Die Medizintechnikbranche ist für mich ein spannendes neues Feld, mit dem ich bisher wenig Berührungspunkte hatte. Dafür habe ich, umso mehr Erfahrung im Bereich von Transformationsprozessen und weiß daher wie wichtig Flexibilität in jeder Hinsicht ist. Ich fühle mich daher für den Branchenwechsel bestens gerüstet“, sagt Jörg Wahlers.  Der 55-Jährige stößt vom Outdoorspezialisten Jack Wolfskin zu Ottobock, wo er als CFO und COO den erfolgreichen Verkauf an Callaway orchestrierte. Finanzierungs- und Kapitalmarkterfahrung hat der Diplom-Finanzwirt (FH) bei Villeroy & Boch erworben, einem im Börsenindex S-DAX notierten Unternehmen. Zudem war er in führenden Positionen bei Escada (CFO und COO), Reckitt Benckiser und EFFEM, der Tiernahrungssparte von MARS.

  • Schlagwörter:
  • Jörg Wahlers
  • Ottobock
  • Chief Financial Officer
Während der Verarbeitung Ihrer Anfrage ist ein Fehler aufgetreten.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren