kma Online
Strategietagung

Geschäftsführer legen weitere Ausrichtung des QuMiK-Klinikverbundes fest

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Strategietagung des QuMiK-Klinikverbundes Ende Januar 2018 in Reutlingen wurde die weitere Ausrichtung durch die mittlerweile zwölf kommunalen Krankenhausträger festgelegt.

QuMiK Geschäftsführer

QuMiK

Geschäftsführer der QuMiK-Einrichtungen

Die bereits enge Zusammenarbeit im Bereich Qualität, Management und Benchmarking wird fortgesetzt und vertieft. Im Bereich Einkauf werden Investitionstätigkeiten künftig noch enger abgestimmt. Für die Ärzte in Ausbildung sollen zusätzliche Fortbildungsveranstaltungen regelmäßig angeboten werden, wie beispielsweise Ultraschallkurse

Als neuen Schwerpunkt beschließen die Geschäftsführer des Verbundes eine engere Kooperation im Bereich Compliance Management. Im Rahmen einer Selbstverpflichtung werden einheitliche Compliance Management Systeme in allen Mitgliedshäusern der QuMiK aufgebaut. Damit soll sichergestellt werden, dass gesetzliche Regelungen in allen Bereichen eines Krankenhauses zuverlässig eingehalten werden. Dazu gehört auch die rechtssichere Ausgestaltung von Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten, Medizinprodukteherstellern und der Pharmaindustrie.

„Die bisher laufenden Aktivitäten in unseren Einrichtungen im Bereich Compliance werden neu strukturiert und gemeinsam systematisch ausgebaut. Durch das bewährte Lernen vom jeweils Besten werden alle Mitglieder im Verbund bereits in kurzer Zeit eine erhebliche Qualitätsverbesserung erreichen können“, erklärt QuMiK-Verbundsprecher Prof. Dr. Hans-Jürgen Hennes.

  • Schlagwörter:
  • QuMiK
  • Klinikverbund
  • Management
  • Hans-Jürgen Hennes

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren