USA

Gouverneurin Sebelius soll Obamas Gesundheitsministerin werden

US-Präsident Barack Obama will die Gouverneurin von Kansas, Kathleen Sebelius (60), zur Gesundheitsministerin machen.

Er werde die Nominierung am Montag offiziell bekanntgeben, berichteten US-Medien am Sonntag unter Berufung auf Regierungsbeamte. Der Posten war unbesetzt, nachdem der ursprünglich von Obama ausgewählte Ex-Senator Tom Daschle wegen Steuerproblemen den Rückzug angetreten hatte.

Sebelius gilt als moderate Demokratin und hatte sich frühzeitig im Vorwahlkampf auf Obamas Seite geschlagen. Danach war sie als Anwärterin für verschiedene Ämter im Gespräch, darunter auch der Posten des Vize-Präsidenten, den Obama dann aber an Joseph Biden vergab. Die Berufung von Sebelius, die vor ihrer Gouverneurszeit in ihrem Staat für die Kontrolle von Versicherungsunternehmen zuständig war, muss vom Senat bestätigt werden, was jedoch als sicher gilt.

Die Nominierung käme kurz vor einem "Gipfeltreffen" zum Thema Gesundheitswesen im Weißen Haus, zu dem Obama für diese Woche eingeladen hat. Der Präsident strebt eine umfassende Reform an, hauptsächlich, um eine lückenlosere Krankenversicherung für die Bevölkerung zu erreichen. Ungefähr 48 Millionen US-Bürger sind derzeit nicht versichert. Obamas kürzlich vorgestellter Haushaltsplan enthält vor diesem Hintergrund einen Posten von 634 Milliarden Dollar (gut 500 Milliarden Euro) zur Einrichtung eines Fonds, aus dem in den nächsten zehn Jahren eine Ausweitung der Versicherung bestritten werden soll.

  • Schlagwörter:
  • Gesundheitsministerin

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren