Finanzbasis

Krankenkassen im fünften Jahr mit Überschuss

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) haben 2008 knapp eine Milliarde Euro Überschuss erzielt.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) nannte in einer Mitteilung in Berlin ein Plus "in hoher dreistelliger Millionenhöhe". Allein die AOK hatten vor einigen Tagen einen Überschuss von 811 Millionen Euro gemeldet.

Nach Schmidts Worten schrieb die GKV im fünften Jahr hintereinander schwarze Zahlen. Mit den Überschüssen seien seit Ende 2003 rund 8,3 Milliarden Euro Schulden in der GKV abgetragen worden. Ende 2008 hätten die Kassen gemeinsam wieder ein Vermögen von über 4 Milliarden Euro besessen. Das vorläufige Finanzergebnis der gesetzlichen Kassen soll an diesem Montag veröffentlicht werden.

Nach Schmidts Angaben stiegen die Einnahmen der Kassen 2008 noch unbeeinflusst von der Finanz- und Wirtschaftskrise so stark an wie zuletzt vor knapp 20 Jahren. Gleichzeitig habe sich der Ausgabenanstieg zuletzt abgeflacht. Auch im Januar 2009 seien die Ausgaben für Arzneimittel und Impfstoffe praktisch nicht gestiegen.

Die Gesamtausgaben der Kassen für 2009 werden auf 167 Milliarden Euro veranschlagt, 11 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Der Bundeshaushalt steuert 7,2 Milliarden Euro bei.

  • Schlagwörter:
  • Krankenkassen

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren