Georg Thieme Verlag KG
Themenwelt MEDICA
Sterilgutversorgung
Fotolia (werbefoto-burger.ch)

Kosten und ProzesseWas Sie zur Sterilgutversorgung wissen sollten

In der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) werden wiederverwendbare Medizinprodukte für die gesamte Klinik aufbereitet. Doch welche Kosten entstehen eigentlich bei der Produktion einer Sterilguteinheit? Und welche Rolle spielt die Arbeitsintensität der Mitarbeiter?

Prof. Dr. Hans-Hermann Dirksen
Silke Brenner

IT-SicherheitgesetzKRITIS-Verordnung mit Wechselwirkungen

Seit Juni ist der zweite Teil der „Kritis“-Verordnung zur Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes in Kraft. Bis Dezember müssen sich 110 Kliniken bei der zuständigen Aufsichtsbehörde registrieren und binnen zwei Jahren eine ausreichende Absicherung nachweisen. kma sprach mit dem Medizinjuristen Prof. Hans-Hermann Dirksen über mögliche rechtliche…

Strahlentherapie Uniklinik Tübingen
Uniklinik Tübingen, Elekta, Philips

MR-LinearbeschleunigerStrahlentherapie der neuesten Generation

Anfang September wurde an der Universitätsklinik für Radioonkologie in Tübingen mit der Installation des ersten 1.5 Tesla MR-Linearbeschleunigers Deutschlands begonnen. Das neuartige Großgerät steigert die Präzision bei der Strahlentherapie von Tumoren – und schont das gesunde Gewebe. Anfang 2018 sollen die ersten Patienten behandelt werden.

3D-Arterienmodelle
Formlabs

Aneurysma-TherapieHirnarterien aus dem 3D-Drucker

Dr. André Kemmling, Neuroradiologe am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, druckt erfolgreich 3D-Modelle von Hirnarterien für personalisierte Eingriffe bei Aneurysma-Patienten. Bei der OP-Planung sowie in der Forschung und Lehre kann sich der 3D-Druck in der Medizin bereits beweisen. 

Blockchain
Pixabay

Blockchain-TechnologieHype oder digitaler Mehrwert?

Als Idee im Umfeld der digitalen Währung Bitcoin bekannt geworden, verheißt die Blockchain-Technologie nichts anderes als eine kleine Revolution. Informationen können mit ihrer Hilfe verteilt und manipulationssicher abgespeichert werden, ohne eine zentrale Instanz als Aufsicht. Längst wird sie daher auch im Gesundheitswesen diskutiert. Doch noch…

Arzt mit Tablet
Fotolia (chombosan)

Elektronische GesundheitsaktenMachtwechsel bei den Patientendaten

Lange lag die Hoheit über Patientendaten bei Klinik und Arzt. Das könnte sich bald ändern: Industrie, Kassen, Länder und Stiftungen arbeiten an elektronischen Gesundheitsakten, die Daten patientengesteuert aufnehmen. Die ersten gehen nun an den Start.

Herzschlag
pixabay

3D-MappingHochauflösende Entdeckungstour an der Herzwand

Schnellere Prozessoren, hochauflösende Bildschirme und ein immenser Fortschritt in der Katheter-Technik haben die Behandlungsmöglichkeiten bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen zuletzt drastisch weiterentwickelt. Besonders die Ablationstherapie mit Hilfe des neuen Rhythmia-Mapping-Systems ist schonender, schneller und genauer als jemals zuvor.

Adipositas
Fotolia (BillionPhotos.com)

Adipositas-ChirurgieMit Schlauch oder Bypass gegen den Speck

Die Zahlen der bariatrischen Operationen in Deutschland steigen – und mit ihnen die Spannungen zwischen den Akteuren: Kassen warnen, hier würden Indikationen ausgeweitet; Chirurgen werfen den Kostenträgern ihrerseits eine zu restriktive „Genehmigungspraxis“ vor. 

Kommen Sie mit uns auf eine Reise zu künftigen Herausforderungen der Medizin und möglichen Lösungen. Experten aus den Bereichen IT, Medizintechnik, Bildgebende Verfahren, Chirurgie & Endoskopie, Laborausstattung sowie Hygiene berichten über Neuigkeiten aus ihren Disziplinen und den Highlights auf der MEDICA.