Georg Thieme Verlag KG

Thieme ComplianceNeuer Aufklärungsbogen zur Impfung gegen COVID-19

Die Zulassung eines wirksamen Impfstoffs gegen das Coronavirus wird weltweit seit vielen Monaten sehnsüchtig erwartet. Nun stehen drei vielversprechende Kandidaten mit unterschiedlichen Wirkungsweisen unmittelbar vor der Zulassung. Damit einher geht der Bedarf an fundierter Patientenaufklärung: Zur Unterstützung des Arzt-Patienten-Gesprächs hat Thieme Compliance jetzt den neuen Aufklärungsbogen Impf 24 „Impfung gegen COVID-19“ herausgegeben. Dieser beschreibt gut verständlich die Wirkung der mRNA- und der Vektorimpfstoffe und informiert über die bisher bekannten möglichen Nebenwirkungen.

Thieme

Thieme Compliance klärt mit neuem Aufklärungsbogen über Impfwirkstoffe und bisher bekannte Nebenwirkungen auf

Nie zuvor wurde ein Impfstoff in so kurzer Zeit entwickelt und zugelassen wie die neuen Substanzen gegen COVID-19. Thieme Compliance stellt dafür nun einen Aufklärungsbogen für die neuen Impfungen zur Verfügung. Neben Erläuterungen zu den verwendeten Impfstoffen und bereits bekannten Nebenwirkungen weist der Aufklärungsbogen Impf 24 „Impfung gegen COVID-19“ auch darauf hin, dass die Impfstoffe in einem beschleunigten Verfahren entwickelt wurden – und somit auch noch nicht bekannte Nebenwirkungen auftreten können. Der Bogen unterstützt das erforderliche Arzt-Patienten-Gespräch und dokumentiert die rechtskonforme Patientenaufklärung.

Die Entwicklung der neuen Impfstoffe gegen das Coronavirus unterscheidet sich von den üblichen Zulassungsverfahren: „Die Impfstoffe gegen COVID-19 wurden in einem beschleunigten Verfahren entwickelt“, sagt der Autor des Aufklärungsbogen Dr. med. Frank Kowalzik, Geschäftsführender Oberarzt am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz und Experte für Infektionsepidemiologie. „Hinzu kommt, dass einige der Impfstoffe auf neuartigen Ansätzen basieren – beispielsweise die mRNA-Impfstoffe.“ Entsprechend hoch ist daher bei manchen Menschen die Unsicherheit hinsichtlich Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe. „Europäische und US-Firmen müssen vor einem Impfstoffeinsatz eine Zulassung bei der dafür zuständigen Behörde European Medicines Agency (EMA) erhalten. Dem voraus geht eine eingehende Prüfung der Ergebnisse aller zuvor durchgeführten Studien durch die Behörde“, erläutert Experte Kowalzik. Auch wenn die Impfstoffe bereits auf dem Markt seien, ist es wichtig, dass daran noch weiter mit erhöhtem Aufwand geforscht wird. Denn im kommenden Jahr werden voraussichtlich so viele Menschen wie noch nie zuvor mit den neuen Impfstoffen geimpft.

Der Bogen Impf 24 „Impfung gegen COVID-19“ ist als gedrucktes Exemplar unter
www.thieme-compliance.de/impfbogen-coronavirus erhältlich.
Digital ist er in der Software E-ConsentPro und im Online-Portal E-Consent verfügbar. Sobald die Fachinformationen der Arzneimittelhersteller zur Verfügung stehen, wird der Bogen gegebenenfalls aktualisiert.

Thieme Compliance

Thieme Compliance ist mit über 30 Jahren Markterfahrung ein verlässlicher Partner rund um Patientenaufklärung und -kommunikation. Neben einem breiten Angebot an medizinisch und juristisch fundierten Aufklärungsprodukten bieten wir maßgeschneiderte Lösungen zur Optimierung Ihrer Prozesse rund um die Patientenaufnahme, Patientenaufklärung und Dokumentation. Thieme Compliance ist eine 100% Tochtergesellschaft der Thieme Gruppe.