Georg Thieme Verlag KG
kma Online

EröffnungKlinikneubau am UKL für 58 Millionen Euro fertiggestellt

Rechtzeitig vor dem Besuch der schwedischen Königin ist in Leipzig der Neubau des Universitätsklinikums (UKL) bezugsfertig. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer eröffnete am Donnerstag das Gebäude mit 158 Betten.

Neubau UKL
UKL

Der Klinikneubau Haus 7 ist am 20. September offiziell eröffnet worden. Der moderne Komplex fügt sich nahtlos in die Fassaden der weiteren Klinikgebäude entlang der Liebigstraße ein.

«Die neuen Räumlichkeiten für die Kinder- und Jugendmedizin, das Krebszentrum und weitere Ambulanzen bieten mehr Platz für steigende Patientenzahlen und Behandlungen auf Spitzenniveau», sagte der CDU-Politiker.

Das Bauprojekt wurde mit 58 Millionen Euro aus Fördermitteln des Freistaats Sachsen finanziert und in Eigenregie des UKL errichtet. Etwa 140 neue Arbeitsplätze sind mit dem Neubau entstanden.

Das Gebäude wird auch das bundesweit erste sogenannte Childhood-Haus nach skandinavischem Vorbild beherbergen - ein multidisziplinäres Versorgungszentrum für Kinder, die Opfer von sexuellem Missbrauch oder schwerer Gewalt geworden sind. Zur Eröffnung des Childhood-Hauses wird am kommenden Donnerstag (27.9.) auch Königin Silvia von Schweden erwartet.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!