Aufsichtsratssitzung

Regiomed-Kliniken wollen Geschäftsführung umstrukturieren

In der Aufsichtsratssitzung der Regiomed-Kliniken GmbH haben sich die Aufsichtsräte und Gesellschafter des regionalen Klinikverbundes für eine Stärkung des Standortes Neustadt und für eine Umstrukturierung der Geschäftsführung ausgesprochen.

Aufsichtsrat Regiomed

Regiomed

Aufsichtsräte und Gesellschafter ließen die letzte gemeinsame Gesellschafterversammlung der REGIOMED-KLINIKEN GmbH mit Dank und Anerkennung an Hauptgeschäftsführer Joachim Bovelet enden.

Nach dem Weggang des orthopädischen Chefarztes der Klinik Neustadt war es der Geschäftsführung und dem Aufsichtsrat von Regiomed äußerst wichtig, zügig die Nachfolge der Abteilung für Orthopädie zu regeln. Dr. Michael Rüb, der bisher als Oberarzt am Klinikum Lichtenfels tätig war und bereits als Konsiliararzt regelmäßig in Neustadt operierte, wird zum 15.09.2018 die Chefarztnachfolge für die orthopädische Abteilung in Neustadt übernehmen. Das endoprothetische Leistungsspektrum der Klinik Neustadt wird durch Dr. Rüb um den Fachbereich Schulter- und Ellenbogenoperationen erweitert.

„Ich bin stolz, dass wir intern einen fachlich herausragenden Arzt für die Chefarztstelle in Neustadt gewinnen konnten, der mit seiner Erfahrung und seiner Spezifikation die nachhaltige Weiterentwicklung des Standortes Neustadt unterstützen wird.“ freut sich Christian Meißner, Aufsichtsratsvorsitzender von Regiomed über die Besetzung von Dr. Rüb.

Peggy Schreckenbach wird neue Krankenhausdirektorin

Für die Standorte Neustadt b. Coburg, Neuhaus/Rwg. und Sonneberg wird künftig Frau Peggy Schreckenbach die Position der Krankenhausdirektion übernehmen. Sie ist bereits seit Juli 2015 als Verwaltungsleiterin für die drei Standorte eingesetzt.

Durch die Vielfältigkeit der Projekte in den Einrichtungen wird Geschäftsführer Michael Jung gemeinsam mit Peggy Schreckenbach für eine bestmögliche Übergabe und schnelle Einarbeitung Sorge tragen.

Bovelet geht bereits zum 30.09.2018

Weiterhin stimmte der Aufsichtsrat dem Wunsch von Joachim Bovelet zu, seinen Vertrag als Hauptgeschäftsführer bereits zum 30.09.2018 zu beenden. Dieser Schritt erfolgt im gegenseitigen Einvernehmen und soll auf ausdrücklichen Wunsch Bovelets, dem designierten Hauptgeschäftsführer Alexander Schmidtke die Möglichkeit eröffnen, sich früher in die Projekte und die Übernahme seiner Aufgaben einzuarbeiten.

  • Schlagwörter:
  • Regiomed
  • Aufsichtsratssitzung
  • Joachim Bovelet

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren