Georg Thieme Verlag KG
kma Online

DoppelspitzeBianca Svoboda verstärkt Pflegedirektion am Elblandklinikum Meißen

Seit 1. März 2020 wird die Pflegedirektion des Elblandklinikums Meißen von einer Doppelspitze geführt. Bianca Svoboda verstärkt den bisherigen alleinigen Pflegedirektor Dirk Siebert.

Händeschütteln
Sebra/stock.adobe.com

Symbolfoto

Die Pflegedirektion am Elblandklinikum Meißen ist für rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Pflege- und Funktionsdienst zuständig und damit für die größte Berufsgruppe im Krankenhaus. Aufgrund steigender Anforderungen an die Pflege, auch durch gesetzliche Regelungen, und ein dadurch stetig wachsendes Aufgabengebiet, hat sich die Klinik dazu entschlossen, eine Doppelspitze in der Pflegedirektion zu etablieren.

Mit Bianca Svoboda hat man die Stelle mit einer erfahrenen Mitarbeiterin aus dem Haus besetzt. Im September 2018 hatte sie als Zentrumsleitung für den Bereich Neurologie und Innere Medizin am Elblandklinikum Meißen begonnen.

Zuvor war Svoboda Pflegedienstleiterin in der Median Klinik/Rehabilitationsklinik Bad Gottleuba. Zu ihren dortigen Aufgabenschwerpunkten zählten Personalmanagement, Personalplanung, Erstellen von Pflegestandards, Planung von internen Audits und Zertifizierungen und vieles mehr. Zudem absolvierte sie ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Pflegewissenschaften/Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Dresden.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!