kma Online
Medizinische Diagnostikindustrie

Dr. Bartl Wimmer tritt als CEO der SYNLAB Gruppe zurück

Die SYNLAB Gruppe, Anbieter von medizinischen Diagnosedienstleistungen in Europa, gab heute den Rücktritt von Herrn Dr. Bartl Wimmer als Chief Executive Officer der Gruppe bekannt, der am 2. April 2018 erfolgen wird.

Bartl Wimmer

Synlab

Dr. Bartl Wimmer, Chief Executive Officer der SYNLAP Gruppe, hat heute seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Er bleibt der Gruppe als Senior Advisor sowie als Mitglied des SYNLAB Boards und als bedeutender Anteilseigner erhalten. Mathieu Floreani, der der Gruppe im Jahr 2017 als stellvertretender CEO beitrat, wird ab dem 2. April 2018 als neuer CEO der Gruppe der Nachfolger von Dr. Bartl Wimmer.

Neben seiner derzeitigen Position bekleidete Floreani zuvor in mehreren führenden globalen Unternehmen diverse CEO- und Führungspositionen. Vor seiner Beschäftigung bei SYNLAB war Floreani CEO der Speditionsabteilung von DHL in Nord- und Südamerika, wo er die Leitung eines Unternehmens innehatte, das zu dem Zeitpunkt in 20 Ländern tätig war und einen Umsatz von über 3 Milliarden Euro erwirtschaftete. Vor seiner Zeit bei DHL war Floreani bei McKinsey verantwortlich für strategische und organisatorische Aufgaben, nachdem er zuvor neun Jahre beim Energie- und Chemikalienhersteller Total tätig gewesen war.

Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro

Dr. Bartl Wimmer war 1998 Mitbegründer von SYNLAB als Human- und später auch als Veterinärlabor- und Umweltanalytik-Gruppe für den deutschen Markt und leitete in den vergangenen zwei Jahrzehnten die dynamische Expansion im In- und Ausland. Er hat die medizinische Diagnostikindustrie geprägt, indem er das richtige Gleichgewicht zwischen medizinischer Exzellenz und Kommerzialisierung gefunden hat, um Zugang zu „jedem Test, an jedem Ort und zu jeder Zeit“ zu ermöglichen. Im Jahr 2015 führte er den transformativen Zusammenschluss mit Labco, der französischen Gruppe für medizinisch-diagnostische Labore, durch, aus welchem schließlich die SYNLAB Gruppe hervorging.

Er spielte eine maßgebliche Rolle bei SYNLABs Entwicklung von einem Laboratorium, das vor mehr als 20 Jahren einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro erwirtschaftete, hin zu einem Unternehmen, das heute mit einem Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro und jährlich rund 500 Millionen Testergebnissen im Bereich der medizinischen Diagnostik europaweit an der Spitze steht.

  • Schlagwörter:
  • Dr. Bartl Wimmer
  • SYNLAB Gruppe
  • Mathieu Floreani

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren