Georg Thieme Verlag KG
kma Online

Helios Klinikum Bonn/Rhein-SiegMobiles Herzkatheterlabor per Schwertransport

Das Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg hat ein mobiles Herzkatheterlabor per Schwertransport aus England erhalten. Der Spezial-Container wurde vor der Klinik aufgestellt.

Herzkatheterlabor
Helios

Ein komplettes Herzkatheterlabor wurde per Lastwagen ans Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg transportiert

Ein komplettes Herzkatheterlabor wurde per Lastwagen aus England nach Bonn gefahren. Der mobile Container in Größe eines Einfamilienhauses wurde in der Nacht zum 1. März 2022 vor dem Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg aufgestellt.

Zwei neue Herzkatheterlabore bilden künftig das moderne Herzstück der kardiologischen Abteilung am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg. Bis zur baulichen Fertigstellung dieser Labore im Bestandsgebäude, kommt der mobile Spezial-Container zum Einsatz. „Das Herzkatheterlabor ermöglicht uns Erkrankungen der Herzkranzgefäße bis hin zum akuten Herzinfarkt, Herzklappenerkrankungen und alle Formen von akuten und chronischen Herzrhythmusstörungen zu diagnostizieren und zu behandeln“, so Prof. Dr. Rene Andrié, Chefarzt der Ende 2021 neu gegründeten Abteilung für Kardiologie, Rhythmologie und Elektrophysiologie auf dem Hardtberg.

Echtzeit-Aufnahmen des Herzens in hochauflösender Qualität

Extra aus England wurde der rund 20 Meter lange, 4 Meter breite und 33 Tonnen schwere Schwertransport mit sensibler Medizintechnik angeliefert. Das mobile Herzkatheterlabor, in dem die komplette Technik bereits installiert ist, wurde neben die Notaufnahme des Krankenhauses platziert – so sind insbesondere in der Notfallversorgung kurze Wege möglich.

Über mehrere Monitore im Herzkatheterlabor erhält der untersuchende Kardiologe Echtzeit-Aufnahmen des Herzens und der Herzkranzgefäße in hochauflösender Qualität. So wird eine gezielte Diagnose und Behandlung möglich. Damit dies reibungslos funktioniert, gehören neben dem eigentlichen Eingriffsraum jeweils Räume für die Vorbereitung und Überwachung der Patienten sowie für die Technik.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!