Krankenhausberatung

Reinhard Wichels verlässt McKinsey

Er hat der Krankenhaussparte von McKinsey ein Gesicht gegeben: Reinhard Wichels. Über zehn Jahre war er ein Mackie, jetzt hat der 42-Jährige den Weltkonzern zusammen mit seinem Kollegen Tobias Möhlmann (37) verlassen, um ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Die neue Firma heißtWMC Healthcare mit Sitz in der Münchener Leopoldstraße. Vier weitere McKinsey-Berater sind mit ihnen gezogen. Wer neuer Leiter der McKinsey-Krankenhaussparte wird, ist noch nicht entschieden. Fest steht nur, dass der promovierte Pharmazeut Steffen Hehner die Co-Leitung des Hospital Instituts zusammen mit dem Mediziner Karl Liese übernimmt. Hehner ist ebenfalls neuer Leiter der Healthcare Practice in Deutschland.

Warum Wichels und Möhlmann sich für ein eigenes Unternehmen entschieden haben, lesen Sie in der kommenden Ausgabe der kma, die am 3. Juni erscheint.

  • Schlagwörter:
  • Beratung
  • McKinsey
  • Reinhard Wichels

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren