Jüngste leitende Apothekerin

Mareike Kunkel führt Apotheke der Uniklinik Würzburg

Mit Mareike Kunkel hat die Uniklinik Würzburg (UKW) die derzeit jüngste leitende Apothekerin aller deutschen Universitätsklinika. Die 35-Jährige ist Chefin von 60 Mitarbeitern.

Kunkels Team verwaltet im Hauptsitz der Klinikumsapotheke rund 1.700 Lagerartikel und beliefert täglich etwa 70 Einrichtungen am UKW. Mit teilweise hohem handwerklichem Aufwand und oft in Kleinstmengen fertige die Apotheke zudem viele Medikamente selbst, teilt das UKW mit. Im vergangenen Jahr seien das unter anderem mehr als 13.000 Kapseln, fast 1.300 Augentropfen und annähernd 6.200 Suppositorien (Zäpfchen) gewesen.

Mareike Kunkel hat an der Uni Würzburg Pharmazie  studiert und an der Universitätsmedizin Mainz promoviert. Nach ihrer Doktorarbeit wurde sie von der rheinland-pfälzischen Uniklinik als Apothekerin übernommen und leitete dort die Arzneimittellogistik. Außerdem absolvierte sie Weiterbildungen zur Fachapothekerin für Arzneimittelinformation sowie für Klinische Pharmazie. Seit März ist sie in Würzburg für die Apotheke zuständig. Diese Führungsaufgabe hat sie von Johann Schurz übernommen, der nach langen Jahren als Apothekenleiter im Dezember 2015 in den Ruhestand gegangen ist.

  • Schlagwörter:
  • Uniklinik Würzburg
  • Mareike Kunkel
  • Apothekenleiterin

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren