Anzeige
Arztkollegen-Medical and Care Recruiting

Philippinische Pflegekräfte helfen bei Fachkräfteengpässen aufgrund des Pflegenotstands

Schon heute fehlen mindestens 40 000 Pflegefachkräfte in Deutschland. Und dabei stehen die gravierendsten Auswirkungen des demografischen Wandels und das Ausscheiden der Babyboomer aus dem Arbeitsmarkt erst noch bevor.

Arztkollegen

Jan T. Gierke

v.l.n.r.: Jan T. Gierke; Gründer pflegerecruiting.de, Frau Olfindo; Geschäftsführerin Manila-On-Time, Christine J. Jacobs; Direktorin GJKPH Services, Georg Köhler; Schulleiter GJKPH Services.

Daher wird sich jede Einrichtung, die auf Pflegefachkräfte angewiesen ist, über kurz oder lang strategisch mit dem Thema Auslandsrekrutierung auseinandersetzen müssen.

Einiges wurde hier in den letzten Jahren gerade auch durch die EU-Osterweiterung schon versucht. Ohne osteuropäische Pflegekräfte würde schon heute vieles nicht mehr funktionieren.

Doch die Demografie schlägt in ganz Europa durch und daher muss Deutschland auch auf andere Staaten schauen. Die Bundesregierung hat bereits vor einigen Jahren erkannt, dass die katholisch geprägten Philippinen eine Alternative sind.

Sehr gut ausgebildete (4-jähriger Bachelor) und flexible Arbeitskräfte stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung und mehrere tausend sind bereits in Deutschland tätig.

Hauptproblematik aus Sicht der Arbeitgeber ist bei der Auslandsrekrutierung das deutsche Sprachniveau, die komplizierten Visa- und Anerkennungsverfahren und nicht zuletzt die Verweildauer der aufwendig angeworbenen Fachkräfte im Unternehmen.

Zu allen diesen Punkten haben sich die Berater von pflegerecruiting.de und ihre Partnerunternehmen auf den Philippinen Gedanken gemacht und Lösungen erarbeitet.

Um ein gleichbleibend hohes Niveau der Sprachausbildung zu gewährleisten, konnte eine Sprachschule unter deutscher Leitung als enger Kooperationspartner gewonnen werden, deren Schulleiter Herr Köhler auch Generalbevollmächtigter von pflegerecruiting.de auf den Philippinen ist.

In ganztätigen Intensivkursen mit Deutsch-Muttersprachlern werden die Fachkräfte auf das Sprachniveau B2 gebracht und auf die Prüfung beim Goethe-Institut vorbereitet (die Lebenshaltungskosten der Pflegekräfte und die Kosten der Sprachausbildung werden von pflegerecruiting.de übernommen). In Deutschland kommen dann über den zweiten Kooperationspartner in der Sprachausbildung, die größte online-Sprachschule Deutschlands lingoda, ein B2-C1 Fachsprachkurs Pflege und weitere Integrationskurse hinzu.

Schon während der Sprachausbildung begleiten die Berater der Kooperationspartner die Visa- und Anerkennungsverfahren ihrer Pflegekräfte und sorgen für Vollständigkeit und korrekte Übersetzung der benötigten Dokumente, damit es bei dem Visavergabeprozess nicht zu unnötigen Verzögerungen kommt. Dadurch können die Fachkräfte ca. 12 Monate nach Beauftragung in Deutschland sein.

Die Pflegekräfte verpflichten sich, mindestens drei Jahre beim ersten Arbeitgeber in Deutschland zu bleiben (Grundvoraussetzung für die Aufnahme ins Rekrutierungsprogramm). Im Gegenzug werden sämtliche anfallenden Kosten auf den Philippinen bis zur Ankunft in Deutschland für die Fachkräfte übernommen. Sollte doch eine Fachkraft innerhalb des ersten Jahres in Deutschland aus unvorhergesehenen Gründen auf die Philippinen zurückkehren müssen, sorgt pflegerecruiting.de kostenfrei für Ersatz.

Weitere Informationen zum Rekrutierungsprogramm finden Sie unter http://www.pflegerecruiting.de.

Pflegerecruiting.de und arztkollegen.de sind Geschäftsbereiche der bundesweit tätigen A+P Recruiting KG mit Standorten in Hamburg und NRW.

Sie sind spezialisiert auf die Rekrutierung von Pflegefachkräften, Ärzten und weiterem Personal für Einrichtungen des Gesundheitswesens im In- und Ausland.

  • Schlagwörter:
  • Pflegekräfte
  • Arztkollegen-Medical
  • Care Recruiting

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren