Zusammenschluss

Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser gegründet

Die kommunalen Großkrankenhäuser Deutschlands rücken näher zusammen, um sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Die Tagung vergangene Woche wurde mit der Gründung der „akg - Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser e.V.“ abgeschlossen.

akg-Vorstand

akg e.V.

v.l.n.r.: Dr. Matthias Bracht, Dirk Balster, Jutta Dernedde, Prof. Dr. Hans-Jürgen Hennes, Dr. Eibo Krahmer

Durch den Zusammenschluss als eingetragener Verein wollen sich die Mitgliedshäuser noch intensiver verzahnen, um ihre seit 1997 bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und professionalisieren. Gerade im Hinblick auf die finanziellen Rahmenbedingungen, die es Maximalversorgern wie den kommunalen Großkrankenhäusern erschweren, den Spagat zwischen wachsendem Versorgungsbedarf der Bevölkerung, steigenden Kosten des laufenden Betriebs sowie erforderlichen Investitionen einerseits und weiterhin gedeckelten Einnahmen und unzureichender Investitionsfinanzierung andererseits zu leisten, um mit einem wirtschaftlich tragfähigem Ergebnis abzuschließen, wollen sich die Vereinsmitglieder durch eine Bündelung von Kompetenzen gegenseitig unterstützen.

Die Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Großkrankenhäuser ist der Rahmen für die Kooperation von 22 Großkrankenhäusern und Krankenhausverbünden aus dem gesamten Bundesgebiet mit einem Umsatz von insgesamt gut 7,7 Milliarden Euro. Sie repräsentiert derzeit ca. 38 200 Betten und vertritt damit rund 7,5 Prozent des gesamtdeutschen Krankenhausmarktes. Gut 1,7 Millionen Patienten werden jährlich in den Häusern der akg von nahezu 100 000 Beschäftigten vollstationär behandelt. Die Zahl der ambulant versorgten Patienten liegt bei über 3,1 Millionen. Hinzu kommen noch einmal rund 1,5 Millionen ambulante und stationäre Notfälle.

Der akg-Vorstand besteht aus: Dr. Matthias Bracht (Vorstandsvorsitzender), Dr. Eibo Krahmer (1. stellv. Vorsitzender), Dirk Balster (2. stellv. Vorsitzender), Jutta Dernedde und Prof. Dr. Hans-Jürgen Hennes.

  • Schlagwörter:
  • akg
  • Kommunale Großkrankenhäuser
  • Arbeitsgemeinschaft

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren