kma Online
Verdi

Knapp 98 Prozent für längeren Streik an Uniklinik des Saarlandes

Am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg könnte es ab Mittwoch nächster Woche (19. September) zu einem Streik des Klinikpersonals kommen.

Foto: Archiv

In einer Urabstimmung hätten knapp 98 Prozent der Stimmberechtigten für einen unbefristeten Streik gestimmt, um einen Tarifvertrag zur Entlastung der Pflegekräfte zu erzwingen, teilte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit. Darin solle beispielsweise eine Mindestpersonalausstattung für die Stationen festgelegt werden. «Das Personal ist massiv überlastet und das geht so nicht weiter», sagte der Verdi-Sprecher in Mainz.

Sollte der Arbeitgeber «doch noch auf die Idee kommen - was wir sehr begrüßen würden - und mit uns an den Verhandlungstisch treten und eine Lösung finden, kann dieser Streik noch abgewendet werden». Wenn nicht, sei das Votum der Gewerkschaftsmitglieder «sehr eindeutig», sagte er. Die Notfallversorgung im UKS sei auch dann gewährleistet. «Aber alles, was aufschiebbar ist, wird dann abgelehnt oder abgegeben.»

Nach Angaben des Sprechers gibt es unter den Beschäftigten einen «guten Organisationsgrad» in der Gewerkschaft. Mitgliederzahlen würden aber aus taktischen Gründen nie bekannt gegeben.

  • Schlagwörter:
  • Verdi
  • Streik
  • Uniklinikum Saarland

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren