Georg Thieme Verlag KG
kma Online

Arzneimittel-VersorgungsstärkungsgesetzSchiedgericht vermittelt zwischen Apothekern und Kassen

Die Verhandlungen über Erstattungspreise von Arzneimitteln zwischen Apothekerverband und GKV-Spitzenverband sind gescheitert, nun soll ein Schiedsgericht urteilen.

Medikamente
Foto: Fotolia (Alexander Raths)

Symbolfoto

Nach dem Scheitern der Verhandlungen zwischen Kassen und Apothekerschaft muss nun die Schiedsstelle über Erstattungspreise für parenteral zu verabreichende onkologische Arzneimittel entscheiden.

Das Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz (AMVSG) hat Rabattverträge, die einige Krankenkassen mit Apotheken über die Zytostatikaversorgung geschlossen hatten, abgeschafft. Stattdessen wurden der Deutsche Apothekerverband und der GKV-Spitzenverband beauftragt, bis Ende August Erstattungspreise für parenteral zu verabreichende Krebsarzneimittel - darunter zahlreiche Generika - neu auszuhandeln. Diese Verhandlungen sind gescheitert; nun entscheidet die Schiedsstelle. 

Ohne jedoch diese Ergebnisse abzuwarten, die voraussichtlich zu einem spürbaren Absenken der Erstattungspreise für viele in der Apotheke zuzubereitende lebenswichtige Generika führen werden, sind einige Krankenkassen bereits vorgeprescht und haben Rabattverträge mit pharmazeutischen Herstellern für eben diese Krebsarzneien ausgeschrieben, die bereits zum Oktober starten sollen.

Generische Zytostatika sind jedoch besonders komplex und anspruchsvoll in der Herstellung, weswegen es oft ohnehin nur wenige Hersteller gibt. In der Vergangenheit ist es daher, wie z. B. bei dem Wirkstoff 5-Fluorouracil, bereits zu Versorgungsengpässen bei Krebspatienten gekommen. Der Preisdruck hatte dazu geführt, dass Hersteller sich aus der Versorgung zurückziehen mussten und die verbliebenen Unternehmen den Bedarf nicht decken konnten.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!