Georg Thieme Verlag KG

JahresabschlussAnregiomed rechnet mit Jahresfehlbetrag von 8,5 Millionen Euro

Trotz eines Jahresfehlbetrags von 8,5 Millionen Euro zeigt sich Anregiomed-Vorstand Gerhard Sontheimer zufrieden mit dem Wirtschaftsjahr 2019.

ANregiomed Logo
Foto: ANregiomed

ANregiomed

Anregiomed wird das Wirtschaftsjahr 2019 – vorbehaltlich der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer – voraussichtlich mit einem Jahresfehlbetrag in Höhe von 8,5 Millionen Euro abschließen. Gegenüber der Wirtschaftsplanung, die von einem negativen Ergebnis von 9,2 Millionen Euro ausgegangen war, würde dies eine Verbesserung um 0,7 Millionen Euro bedeuten, gegenüber dem Vorjahresergebnis von -18,7 Millionen Euro eine Verbesserung um 10,2 Millionen Euro.

„Trotz der insbesondere zum Jahresende negativen Leistungsentwicklung konnten wir das Jahresergebnis nicht nur erreichen, sondern sogar übertreffen. Dies war durch Einsparungen im Materialaufwand und in den Sachkosten möglich, während die Personalkosten nur geringfügig unter den Planwerten lagen“, erklärt Anregiomed-Vorstand Dr. Gerhard M. Sontheimer.

Positive Entwicklung erwartet

„Insgesamt sind wir auf einem sehr guten Weg“, ist der Anregiomed-Vorstand überzeugt. Hauptziel im laufenden Jahr müsse es sein, einerseits Patienten und einweisende Ärzte von Umfang und Qualität der erweiterten medizinischen Angebote zu überzeugen. Andererseits gelte es im sich bundesweit massiv verschärfenden Wettbewerb um Mitarbeiter in der Pflege und Medizin die vorhandenen Mitarbeiter besser an das Unternehmen zu binden und neue zu gewinnen.

Dass dies bereits gelingt, werde durch die erfolgreiche Nach- und Neubesetzung mehrerer Chefarztstellen und weiterer Schlüsselpositionen in den letzten Monaten deutlich. Aufgrund der aktuellen Situation seien allerdings noch nicht alle vorhandenen Kapazitäten nutzbar. Dies gelte es in den nächsten Wochen zu überwinden.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!