Siemens Healthineers und Ebit

Gemeinsame Plattform für effizientere Arbeitsabläufe in der Kardiologie

Um seine Kunden in der Kardiologie umfassender unterstützen zu können, bietet Siemens Healthineers alle Kardiologie-Systeme deutschlandweit optional mit dem Kardiovaskulären Informationssystem (CVIS) Suitestensa von Ebit an. Suitestensa integriert Patienteninformationen und Daten aus allen kardiologischen Modalitäten in einer einzigen Plattform.

Foto: Pixabay

Das Unternehmen Ebit Srl – Easote Group hat zugestimmt, Suitestensa im Siemens Healthineers Digital Ecosystem anzubieten, einer Plattform, die sowohl Gesundheitsversorger und Lösungsanbieter im Gesundheitswesen vernetzt als auch deren Daten, Anwendungen und Services miteinander verknüpft. Mit dem Digital Ecosystem möchte Siemens Healthineers den erforderlichen Wandel zu einer werteorientierten Gesundheitsversorgung (value-based healthcare) fördern und zu einer Kostendämpfung im Gesundheitswesen beitragen.

Sobald ein Patient ins Krankenhaus kommt, werden seine Daten bei der Registrierung im Krankenhausinformationssystem (KIS) aufgenommen. Dieses gibt die Daten an das vorhandene CVIS weiter, welches die Schnittstelle zu den Untersuchungsmodalitäten und der Befundstelle bildet. Werden während der Untersuchung in der Angiographie beispielsweise der Ort und Grad einer Stenose sowie verwendete Materialien (z.B. Stents) im CVIS dokumentiert, bekommt der befundende Kardiologe diese Werte und Informationen einschließlich der Bilder automatisch in einer Befundvorlage präsentiert. In einem einzigen Patientenordner sind alle früheren sowie aktuellen Berichte, Bilder, Messungen und Untersuchungen eines Patienten für den behandelnden Arzt zugänglich. Zudem werden die Informationen über verwendete Materialien automatisch an die Bestellwirtschaft und Rechnungsstelle der Klinik weitergegeben. Schließlich werden der Befund und wichtige Informationen automatisch an das KIS gesendet. Im CVIS werden also alle Daten aus der Kardiologie gebündelt, so dass diese dokumentiert, ausgewertet, und automatisiert archiviert werden können. Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie DGK in Mannheim stellen die beiden Unternehmen ihre Lösung erstmals gemeinsam vor.

Ebit ist das Healthcare IT-Unternehmen von Esaote und auf die CVIS PACS-Plattform für Bildgebungs- und Informationsmanagement-Software in der Kardiologie fokussiert, die nahtlos integrierte, patientenzentrierte Workflows in der Klinik sowie in regionalen Netzwerkarchitekturen ermöglicht. Die Esaote Group aus Italien ist ein weltweit führenden Hersteller von biomedizinischen Geräten und Lösungen mit den Schwerpunkten Ultraschall, dedizierte MRT-Systeme und IT im Gesundheitswesen.

  • Schlagwörter:
  • Siemens Healthineers
  • Ebit
  • Plattform
  • Kardiologie

Kommentare (0)

    Kommentar hinzufügen

    Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

    Jetzt anmelden/registrieren