Georg Thieme Verlag KG

RadiologieSiemens Healthineers integriert Software von Smart Reporting

Die Bild- und Befundsoftware Syngo Carbon von Siemens Healthineers integriert künftig intelligente Reports von Smart Reporting. Dadurch lassen sich Befundinformationen mit bildbasierten Informationen verknüpfen.

Syngo Carbon Smart Reporting
Siemens Healthineers

Bild- und Befundsoftware Syngo Carbon von Siemens Healthineers integriert intelligente Reports von Smart Reporting

Die Befundungsoftware SmartReports des HealthTech-Unternehmens Smart Reporting wird Bestandteil von Syngo Carbon, einer modularen, abteilungsübergreifenden Bild- und Befundsoftware von Siemens Healthineers. Die integrierte Lösung erfüllt die Kriterien für drei Fördertatbestände des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) und ist daher im Rahmen dieses Gesetzes zur Digitalisierung der Krankenhäuser förderfähig.

Viele klinische Abteilungen verwenden ihre eigenen Systeme für Bildmanagement, Archivierung und Befunderstellung. Dadurch können Befunde sehr unterschiedlich ausfallen und die Daten sind nicht immer überall verfügbar. Mit Syngo Carbon werden die Daten aus verschiedenen Abteilungen aus ihren Silos geholt und in eine einheitliche Umgebung integriert - einschließlich Diagnose und Befundung. So können Arbeitsabläufe vereinfacht und die Zusammenarbeit verbessert werden. Die Lösung ist auf Behandlungspfade und die abteilungsübergreifende Wertschöpfungskette der Bildgebung abgestimmt. Das ebnet den Weg hin zu einem patientenzentrierten und datengetriebenen Workflow.

Von „Radiologen für Radiologen“

Die Integration von SmartReports in Syngo Carbon macht es möglich, im Radiologie-Workflow Informationen in den Befunden mit bildbasierten Daten zu verknüpfen. Hochwertigere diagnostische Befunde optimieren die Therapieplanung und erhöhen die Diagnosesicherheit anhand qualitätsgesicherter medizinischer Inhalte. Da die Befunde in medizinischen Institutionen zentral zur Verfügung gestellt werden, sind sie fachabteilungsübergreifenden leicht zugänglich. Ärztinnen und Ärzte können so bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützt und die Effizienz im Klinikalltag verbessert werden.

SmartReports fügt sich mit strukturierten Befundvorlagen intuitiv in die Reporting-Gewohnheiten der Ärztinnen und Ärzte ein: Befunde lassen sich als Freitext einsprechen oder schreiben und automatisch der Struktur von leitlinienbasierten Entscheidungsbäumen zuordnen. Als Resultat entstehen medizinische Dokumentationen, die maschinenlesbar sind und digital weiterverarbeitet werden können, so dass sie sich auch für KI-basierte Auswertungen und klinische Forschung nutzen lassen – die Grundvoraussetzung für die Digitalisierung im Krankenhausalltag.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!