Georg Thieme Verlag KG
kma Online

TumorzentrumBaustart des Stuttgarter Cancer Centers am Klinikum Stuttgart

Das Stuttgart Cancer Center (SCC) - Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl soll künftig die Expertise in der Krebsbehandlung am Klinikum Stuttgart bündeln. Die Fertigstellung des neuen Gebäudes ist für 2024 geplant.

Eva Mayr-Stihl, Robert Mayr, Gruppe SCC Klinikum Stuttgart
Klinikum Stuttgart

v.l.: Eva Mayr-Stihl, Robert Mayr, Prof. Jan Steffen Jürgensen (medizinischer Vorstand KS), Prof. Gerald Illerhaus (Ärztlicher Direktor SCC), Prof. Wolfram G. Zoller (Ärztlicher Direktor Klinik für Allgemeine Innere Medizin KS), Heico Zirkel (Geschäftsführender Gesellschafter Gustav Epple), Thomas Fuhrmann (Krankenhausbürgermeister Stuttgart)

Jährlich werden mehr als 10 000 Menschen mit Tumorerkrankungen im Klinikum Stuttgart (KS) behandelt. Mit dem Ziel die Expertise in der Krebsbehandlung in Baden-Württembergs größter Klinik unter einem Dach zu vereinen, entsteht nun das SCC - Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl. Am Montag war Baustart für das als Teil des Neubaus des Katharinenhospitals entworfene Gebäude. Neben onkologischer Tagesklinik, Nuklearmedizin und Strahlentherapie werden hier weitere Fachbereiche der Krebsversorgung des Klinikums Stuttgart für die Menschen der Region in gemeinsamen Sprechstunden zusammenarbeiten.

Das neue Gebäude mit einer Nutzfläche von 7 000 Quadratmetern soll im Jahr 2024 fertiggestellt sein und stellt die nächste wichtige Etappe der Erneuerung am Standort Mitte dar. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist Trägerin des Klinikums Stuttgart. Den Neubau des Katharinenhospitals als Teil des Klinikums Stuttgart hat der Gemeinderat Anfang 2018 beschlossen. Das Großbauprojekt ist mit einem Budget von über 800 Millionen Euro die größte Baumaßnahme der Stadt. Eine erste Etappe mit dem Neubau „Haus F“ wird mit der Inbetriebnahme moderner internistischer Stationen und Intensivbereiche im zweiten Halbjahr 2021 abgeschlossen.

Der Spatenstich für die Tumormedizin markiert den Auftakt für das zweite große Gebäude des Ensembles. In prominenter Lage gegenüber von Lindenmuseum, Stadtgarten und Universität ist der Neubau auch städtebaulich wichtig. Die Kostenplanung sieht ein Gesamtbudget von rund 95 Millionen Euro für das neue Gebäude vor.

Das Klinikum Stuttgart arbeitet seit vielen Jahren eng mit der Eva Mayr-Stihl Stiftung zusammen, insbesondere im Bereich der Krebsmedizin. Im SCC – Tumorzentrum Eva Mayr-Stihl entsteht seit 2020 ein Zentrum für Personalisierte Medizin. Mit über zehn Millionen Euro hat die Eva Mayr-Stihl Stiftung das Klinikum Stuttgart bisher unterstützt – bei deutlich gestiegenen Fördersummen in den letzten Jahren. Sie zählt damit zu den wichtigsten Förderern des Klinikums Stuttgart.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!