Georg Thieme Verlag KG

GroßbauprojektGrundsteinlegung für neue München Klinik Harlaching gefeiert

Am 14. Juli 2021 wurde der Grundstein für den Ersatzneubau der München Klinik Harlaching gelegt. Ab 2024 werden alle Aktivitäten unter einem Dach vereint. Dafür wird das 1964 erbaute Klinikhauptgebäude abgerissen, anstelle dessen eine Parklandschaft entstehen soll.

Ersatzneubau München Klinik Harlaching
Hild und K/München Klinik

Die Außenansicht des geplanten Ersatzneubaus der München Klinik Harlaching.

Feierlich erfolgte heute, am 14. Juli die Grundsteinlegung der neuen München Klinik Harlaching. Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Oberbürgermeister Dieter Reiter feierten auf dem Baufeld mit wenigen geladenen Gästen aus Mitarbeiterschaft und Projektbeteiligten einen weiteren Meilenstein der Neuausrichtung. Trotz der Ereignisse im Zuge der Corona-Pandemie ist das Projekt aktuell im Bau- und Zeitplan.

Im Neubau, an dessen Finanzierung sich der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München gemeinsam über 250 Millionen Euro beteiligen, werden alle Zentren, die aktuell in verschiedenen Gebäuden auf dem Klinikareal angesiedelt sind, zusammengefasst. Hochspezialisierte Zentren als wichtige Anlaufstelle für Patienten mit beispielsweise komplexen Krebserkrankungen und die wichtige Säule der Münchner Daseinsvorsorge finden so unter einem Dach zusammen. Gesundheitsminister Klaus Holetschek verkündete bei den Feierlichkeiten: "Mit dem Ersatzneubau beginnt eine neue Ära der akutstationären Versorgung in München."

Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der München Klinik Dieter Reiter erklärte in seinem Grußwort: „Die heutige Grundsteinlegung ist ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen der Neuausrichtung der München Klinik, eines der größten Zukunftsprojekte im deutschen Gesundheitswesen überhaupt.“

Die nächsten Bauschritte

Die Vorarbeiten laufen seit 2019 mit dem Umzug der Kinderklinik in das Bestandsgebäude (Haupthaus). Das Alt-Gebäude der Kinderklinik lag auf dem Baufeld und ist nach Umzug der Fachabteilungen in das bestehende Haupthaus bereits abgerissen worden. Das komplette Baufeld wurde danach freigelegt, Leitungen umverlegt und die Baugrube wurde ausgehoben. Böschungen wurden durch einen Verbau gesichert. Aktuell werden die Kellerfundamente für den anstehenden Neubau der Klinik erstellt. Danach wächst mit einer Investitionssumme von 255 Millionen Euro bis 2024 der fünfgeschossige Neubau auf 31 000 Quadratmetern Nutzfläche in die Höhe, der 550 Betten und teilstationäre Plätze unter sich zusammenfassen wird. Das Projekt ist seit dem Planerwechsel im Jahr 2017 im vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen. Nach Fertigstellung des Neubaus und Bezug durch die Fachabteilungen wird das bisherige Haupthaus zurückgebaut und es entsteht eine sehr große Parkfläche.

So wird die neue München Klinik Harlaching aussehen

Der Neubau wird die bestehenden Gebäude ersetzen und die Zentren unter einem Dach zusammenfassen. Das führt zu moderner Infrastruktur und einem attraktiven Arbeitsplatz mit kurzen Wegen und effizienten medizinischen Prozessen für das ärztliche, pflegerische und weitere Klinikpersonal. Wichtige Versorgungsbereiche allem voran die Bereiche Traumamedizin (überregionales Traumazentrum), Schlaganfallversorgung, Geburten und Kindermedizin sowie Altersmedizin werden gezielt ausgebaut. Für kurze Transportwege für Schwerverletzte in den Schockraum oder in den OP hat der Neubau einen Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach. Zusätzlich wird es Dachterrassen geben, auf denen die Mitarbeitenden mit Blick ins Grüne ihre Pause machen können und auch Patienten „frische Luft schnappen“ können.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!