Georg Thieme Verlag KG

Förderantrag genehmigtLand bewilligt Mühlenkreiskliniken 178 Millionen Euro

Nordrhein-Westfalen hat den am 15. November 2021 eingereichten Förderantrag der Mühlenkreiskliniken bewilligt. In der aktuellen Förderphase stehen dem Mühlenkreis bis zu 178 Millionen Euro zur Verfügung.

Geldstrom
bluedesign/stock.adobe.com

Symbolfoto

Nach ausführlichen Gesprächen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) sowie den Kranken- und Ersatzkassen liegt nun eine Rückmeldung aus Düsseldorf zum Förderantrag der Mühlenkreiskliniken aus dem vergangenen Herbst vor. Danach sind sich die Kranken- und Ersatzkassen sowie das MAGS einig, dass die von den Mühlenkreiskliniken in ihrem Antrag vom 15. November 2021 dargestellten Strukturveränderungen zur Verbesserung der Strukturen in der regionalen Krankenhausversorgung führen und umgesetzt werden sollten

Für strukturverbessernde Maßnahmen in der Krankenhausversorgung stehen in der aktuellen Förderphase für den Mühlenkreis bis zu 178 Millionen Euro zur Verfügung. Nach der ersten Verhandlungsrunde haben die Mühlenkreiskliniken den ersten Zugriff auf die Fördermittel. Diese werden dem Westfalen-Blatt zufolge auch dringend benötigt, da für den Neubau der beiden Krankenhäuser in Bad Oeynhausen und im Lübbecker Land von etwa 500 bis 550 Millionen Euro ausgegangen werde. Da maximal 90 Prozent eines Klinikbaus förderfähig sind, sei dafür bereits eine Förderung von 430 Millionen Euro beantragt worden.

Wie bereits bekannt, handelt es sich um ein mehrstufiges Förderverfahren. Der ursprüngliche Antrag ist gemäß den Förderrichtlinien bis zum 15. Juli 2022 erneut anzupassen. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, kann das MAGS einen entsprechenden Förderantrag für die Mühlenkreiskliniken beim Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) einreichen. Nähere Einzelheiten, auch zu den Anforderungen der Überarbeitung des Antrags, sollen den Kreistagsmitgliedern in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 18. Mai 2022 um 16 Uhr im Kreishaus (Sitzungssaal) vorgestellt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!