kma Online
Entscheidung

Bettina Irmscher hat das Universitätsklinikum Frankfurt verlassen

Zum 31. Dezember 2017 hat Frau Irmscher nach langjähriger Tätigkeit als Kaufmännische Direktorin das Universitätsklinikum Frankfurt verlassen.

Foto: Universitätsklinikum Frankfurt

Universitätsklinikum Frankfurt, Haupteingang.

Medienberichten zufolge habe die Klinik-Führung entschieden, dass Frau Irmscher die Uniklinik verlassen muss. Von Januar 2013 bis Dezember 2017 war sie in Frankfurt als Kaufmännische Direktorin tätig und hat an der Modernisierung der Verwaltungsstrukturen und an der Verbesserung der wirtschaftlichen Situation des Klinikums gearbeitet. Nachdem Frau Irmscher die Uniklinik zunächst innerhalb kurzer Zeit aus den roten Zahlen geholt hatte, rutschte das Klinikum im vergangenen Jahr jedoch wieder ins Minus.

Bettina Irmscher wurde 1958 in Hamburg geboren, wuchs aber in Frankfurt auf, wo sie später Betriebswirtschaftslehre studierte. Seit 2003 war sie Kaufmännische Direktorin am Universitätsklinikum Rostock, 2010 wurde sie dort als „Klinikmanagerin des Jahres“ ausgezeichnet. Auch dort habe sie „schwierige Bedingungen“ vorgefunden, sagte sie, am Ende aber schwarze Zahlen geschrieben.

  • Schlagwörter:
  • Bettina Irmscher
  • Universitätklinikum Frankfurt
  • Universitätsklinikum Rostock

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren