Stellungswechsel

Krankenhaus Luckenwalde bekommt neuen Geschäftsführer

KMG Kliniken leiten Schritt im Sanierungskonzept für das Luckenwalder Krankenhaus ein und setzen Christoph Boeck als Geschäftsführer in der Leitung des Klinikums ein. 

Christoph Boeck

KMG

Christoph Boeck

Voraussichtlich noch vor Abschluss der Insolvenzphase Ende Juni 2019 werden die KMG Kliniken offizieller Betreiber des DRK Krankenhauses Luckenwalde, das dann unter dem Namen KMG Klinikum Luckenwalde firmieren wird. Damit wird sich nicht nur der Schriftzug über dem Krankenhaus ändern. Auch konzeptionell wird das Klinikum neu strukturiert, damit es nachhaltig und optimal für eine moderne und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Menschen in der Region aufgestellt in die Zukunft geht.   

Einen wichtigen Schritt haben die KMG Kliniken bereits jetzt für das Sanierungskonzept getan, als sie am Donnerstag, dem 13. Juni 2019, Christoph Boeck als zukünftigen Geschäftsführer des Klinikums Luckenwalde vorgestellt haben. Bis zu seiner formalen Berufung als Geschäftsführer des Krankenhauses wird Christoph Boeck dem Krankenhaus beratend zur Seite stehen. Der 51-jährige ist gebürtiger Lüneburger und seit 1995 im Gesundheitswesen tätig. Boeck wurde zunächst Bankkaufmann, bevor er an der Uni Kiel ein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte.

2012 nahm er seine Tätigkeit bei KMG als Geschäftsführer des KMG Klinikums Wittstock auf. Christoph Boeck ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Christoph Boeck leitet das KMG Klinikum Wittstock neben seiner neuen Tätigkeit in Luckenwalde kommissarisch weiter, bis dort eine neue Geschäftsführung vorgestellt wird. 

  • Schlagwörter:
  • Geschäftsführer
  • Krankenhaus Luckenwalde
  • Personal

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren