Personalie

Neuer Geschäftsführer im Klinikum Osnabrück

Seit dem 1. Dezember hat das Klinikum Osnabrück einen weiteren Geschäftsführer: Rudolf Küster. Er wird nun neben Dr. Martin Eversmeyer und Frans Blok die Geschäfte des Klinikums und deren Töchter verantwortlich leiten. 

Rudolf Küster

Klinikum Osnabrück

Rudolf Küster ist neuer Geschäftsführer im Klinikum Osnabrück.

Zu dritt ist die Geschäftsführung aber nur vorübergehend. Denn, Frans Blok, der bereits von Juni 2013 bis Juni 2017 Geschäftsführer des Klinikums war, hatte die Position als zweiter Geschäftsführer interimistisch vom Juni 2018 befristet bis zum Dezember 2018 übernommen. Sein Vertrag endet am 31.12.

Bereits im August 2018 hatte sich der Personalausschuss des Aufsichtsrats der Klinikum Osnabrück GmbH intensiv mit der Nachfolgeregelung von Frans Blok befasst und dem Aufsichtsrat empfohlen, die Stelle des zweiten Geschäftsführers mit Rudolf Küster zu besetzen. Der Aufsichtsrat folgte der Empfehlung des Personalausschusses und hat Rudolf Küster im September einstimmig zum Nachfolger und Geschäftsführer der Klinikum Osnabrück GmbH berufen.

Rudolf Küster wurde 1957 in Bochum geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. In seiner beruflichen Laufbahn hat er zunächst eine Ausbildung zum Maschinenschlosser absolviert bevor er Versorgungstechnik und Krankenhausbetriebstechnik in Bochum und Gießen studierte. Seit 1985 ist Rudolf Küster im Gesundheitswesen tätig und hat weitreichende Erfahrungen als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied in Krankenhäusern gesammelt. Besonderer Tätigkeitsschwerpunkt ist die Konzeption von Großprojekten für Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft. Zuletzt war Rudolf Küster Vorstand des Klinikums Herford.

  • Schlagwörter:
  • Klinikum Osnabrück
  • Rudolf Küster
  • Geschäftsführung

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren