Georg Thieme Verlag KG

NeubesetzungNiedersächsischer Pflegerat wählt Vera Lux zur Vorsitzenden

Vera Lux wurde am 31. Januar 2022 zur neuen Vorsitzenden des Niedersächsischen Pflegerates (NPR) ernannt. Unterstützt wird sie durch die Stellvertreter*innen Prof. Dr. Nina Fleischmann und Benjamin Schiller.

Vera Lux
MHH

Vera Lux, Pflegedirektorin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)

Der Niedersächsische Pflegerat (NPR) hat einen neuen Vorstand, bestehend aus einer Vorsitzende und zwei Stellvertreter*innen. Vera Lux steht dem Pflegerat nun vor. Ihre Stellvertretung übernehmen fortan Prof. Dr. Nina Fleischmann und Benjamin Schiller für die nächsten drei Jahre. Nach dem Ablauf ihrer Amtszeit waren Manuela Krüger und Burkhard Zieger nicht zur Wiederwahl angetreten.

Vera Lux vertritt den Verband der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschland e.V. (VPU). Die examinierte Kinderkrankenschwester, ausgebildete Pflegedienstleiterin und Betriebswirtin war von 2010 bis 2019 Vorstandsmitglied und Pflegedirektorin der Uniklinik Köln. Davor arbeitete sie zehn Jahre lang als Pflegedirektorin und Geschäftsführerin einer Servicegesellschaft am Klinikum Darmstadt. Seit 2020 ist sie die Pflegedirektorin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Prof. Dr. Nina Fleischmann ist Pflegewissenschaftlerin und stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest e.V. (DBfK). Benjamin Schiller ist als Landesbeauftragter der Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienst e.V. (DGF) für Niedersachsen und Bremen tätig.

Qualitätsgesicherte Versorgung

Ziel des neuen Vorstandes sei es laut Vera Lux, den NPR in der Öffentlichkeit wieder bekannter zu machen und für eine qualitätsgesicherte Versorgung einzutreten. Als Landesarbeitsgemeinschaft sei der NPR die Interessenvertretung von beruflich Pflegenden und seiner Mitgliedsverbände in Niedersachsen, wodurch er als Ansprechpartner der Niedersächsischen Politik für Pflege fungiere. 

Zusätzlich wolle man laut Prof. Dr. Nina Fleischmann den Austausch und Kontakt mit allen Partner*innen in der Gesundheitsversorgung auf- und ausbauen und Nachwuchs gewinnen. So sei laut Benjamin Schiller gerade die Sicherstellung der Versorgung gemäß des Landespflegeberichts Niedersachsen 2020 mit eine der größten Herausforderungen in den nächsten Jahren. Der NPR als Vertreter der Pflege dürfe bei der Erkennung und Nutzung wertvoller Ressourcen nicht außen vor bleiben.
 

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!