Neuer Job für Ex-Kabeg-Chefin

Ines Manegold wird Geschäftsführerin einer Fachklinik

Ines Manegold (47) ist neue Geschäftsführerin der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in Frankfurt.

Zuvor war die Managerin Vorstandschefin Kärntner Krankenanstalten Betriebsgesellschaft (Kabeg) bis der Aufsichtsrat sie im Juni dieses Jahres abberufen hatte. Kabeg-Aufsichtsratsvorsitzende Michaela Moritz sagte dem "Wiener Standard", ein schwerwiegender Vertrauensverlust habe zu der Entscheidung geführt. "Es bestand die Pflicht zum umgehenden Handeln", zitiert die Zeitung Moritz weiter.

Die Diplom-Kauffrau Manegold arbeitete nach ihrem Studium acht Jahre als Referatsleiterin beim Verband der privaten Krankenversicherung. 1999 wechselte sie zur AOK Thüringen als Abteilungsleiterin. 2001 wurde Manegold Verwaltungsdirektorin bei der Dr. Becker Klinikgesellschaft Köln. Zwei Jahre später ging die Finanzfachfrau als Verwaltungsleiterin in das Albertinen Krankenhaus in Hamburg. Von 2005 bis 2007 war sie Finanzdezernentin am Universitätsklinikum Saarland. Es folgten weitere Stationen als kommissarische Kaufmännische Direktorin an der Universitätsklinik Köln und als Kaufmännische Direktorin und Vorstandsmitglied am Düsseldorfer Universitätsklinikum. Seit März 2010 stand Manegold als Vorstandsdirektorin der Kärntner Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft vor.

  • Schlagwörter:
  • Ines Manegold
  • Kabeg

Kommentare (2)

  1. Manegold als neue Geschäftsführerin

    02.08.2013, 12:35 Uhr

    Sehr viele Kärntner und Mitarbeiter der Kabeg sind heilfroh, dass diese Dame nicht mehr in Kärnten für die Kabeg arbeitet.

  2. Fragwürdige Personalbeschaffungspolitik

    21.08.2013, 14:05 Uhr

    an der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in Frankfurt!

    Wer bitteschön stellt eine Person mit einem dermaßen schlechten Werdegang und durchwegs negativen Medienschlagzeilen ein? Unglaublich!

    Es ist nicht das erste Mal, dass Manegold ihren Posten in einer Klinik verliert. Vor ihrer Bestellung in Kärnten wurde sie an der Düsseldorfer Universitätsklinik nach nur einem Jahr als kaufmännische Leiterin vor die Tür gesetzt.

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren