30-Jähriger übernimmt

Thomas Bürger wird Geschäftsführer des KMG Klinikums Güstrow

Thomas Bürger übernimmt zum 1. Januar 2017 die Geschäftsführung des KMG Klinikums Güstrow. Der 30-Jährige tritt dort die Nachfolge von Elfriede Piletzki an, die in den Ruhestand geht.

Bürger ist Diplom-Kaufmann mit Spezialisierung Gesundheitsökonomie. Er hat zuvor zwei Jahre lang die KMG Klinik Boizenburg geleitet und im März 2016 zusätzlich die stellvertretende Geschäftsführung in Güstrow übernommen, um sich in seine zukünftige Aufgabe einzuarbeiten, teilen die KMG Kliniken mit. Das Klinikum Güstrow ist das größte Haus der KMG Unternehmensgruppe in Bad Wilsnack.

Bürgers Vorgängerin Elfriede Piletzki habe den Gesundheitskonzern 22 Jahre lang entscheidend mitgeprägt und gestaltet, heißt es in der Erklärung weiter. Zunächst hatte sie die KMG Klinik Silbermühle in Plau am See mit aufgebaut und zu einer erfolgreichen Rehabilitationsklinik entwickelt. Dann wurde sie Geschäftsführerin in Güstrow.

 

Renate Klöß übernimmt in Boizenburg

Bürgers Nachfolge in Boizenburg hat bereits Renate Klöß angetreten. Die 46-jährige Diplom-Betriebswirtin mit Master im Studiengang „Management im Gesundheitswesen“ war zuletzt in leitender Position beim Internationalen Rettungsdienst in Hamburg tätig, teilen die KMG Kliniken mit. Die gebürtige Offenburgerin ist Mutter von zwei Kindern.

Die KMG Kliniken betreiben im Nordosten Deutschlands sechs Akutkliniken, drei Rehabilitationskliniken, zehn Seniorenheime, Medizinische Versorgungszentren und Ambulante Pflegedienste. Der Konzern verfügt nach eigenen Angaben über rund 2.650 Betten und beschäftigt rund 3.300 Mitarbeiter.

  • Schlagwörter:
  • Thomas Bürger
  • KMG
  • Klinikum Güstrow
  • Geschäftsführer
  • Renate Klöß
  • Klinik Boizenburg
  • Elfriede Piletzki

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Um einen Kommentar hinzuzufügen melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.

Jetzt anmelden/registrieren