Georg Thieme Verlag KG

KaulsdorfVivantes Hauptstadtpflege nimmt neue Tagesklinik in Betrieb

Am 5. August 2021 hat die Vivantes Forum für Senioren GmbH als größtes Tochterunternehmen des Gesundheitskonzerns seinen fünfstöckigen Neubau feierlich eröffnet. Zur Verfügung stehen ab sofort 147 stationäre Pflegeplätze.

Haus Kaulsdorf Vivantes
Reiner Freese/Vivantes

Am 5. August 2021 eröffnete die Vivantes Hauptstadtpflege ihren Neubau in Berlin Kaulsdorf.

Vivantes baut seine Präsenz im Berliner Osten aus. Nach der Grundsteinlegung im Juli 2019 wurde der Neubau mit 147 stationären Plätzen für die immer älter werdende Bevölkerung im Bezirk Marzahn-Hellersdorf nun feierlich eröffnet.

Dr. René Herrmann, Geschäftsführer der Vivantes Forum für Senioren GmbH: „Die Einwohnerzahl im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist in den letzten fünf Jahren um fast zehn Prozent gestiegen und das Durchschnittsalter im Bezirk ist um 1,7 Prozent höher als noch vor zehn Jahren. Damit verändert sich die Demographie hier schneller, als in allen anderen Berliner Bezirken. Wir bieten daher jetzt eine individuelle und wohnortnahe Betreuung an."

Im Obergeschoss nehmen die gerontopsychiatrische Tagesklinik mit 12 Plätzen und eine psychiatrische Institutsambulanz von Vivantes ihre Arbeit auf. Außerdem ist im Gebäude eine allgemeinpsychiatrische Tagesklinik mit 24 Plätzen untergebracht. Der Neubau befindet sich auf dem Gelände und damit in unmittelbarer Nähe des Vivantes Klinikums Kaulsdorf.

Für das Bauprojekt sind rund 27 Millionen Euro veranschlagt. Mit der Inbetriebnahme des Hauses Kaulsdorf wird die Vivantes Hauptstadtpflege 2021 23 Pflegeeinrichtungen (darunter 3 Kurzzeitpflegeeinrichtungen und eine Notpflegeeinrichtung) mit insgesamt 2 455 vollstationären Plätzen an 20 Standorten in Berlin betreiben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!