Georg Thieme Verlag KG
kma Online

Erlöse aus FallpauschalenNRW-Kliniken erhalten 727 Millionen Euro mehr als 2016

Nordrhein-Westfalens Kliniken erhalten von den gesetzlichen Krankenkassen in diesem Jahr 727 Millionen Euro mehr aus den Fallpauschalen (DRG) als im Vorjahr.

Nordrhein-Westfalen
Foto: Pixabay

Der diesjährige Anstieg ergibt sich aus der Erhöhung des Landesbasisfallwerts, auf die sich die Kostenträger und die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) im Rahmen eines Schiedsverfahrens verständigt haben. Danach steigt der Landesbasisfallwert 2017, der als Abrechnungsgrundlage für die stationären Krankenhausleistungen dient, für die Kliniken in Nordrhein-Westfalen um 2,34 Prozent auf 3.355 Euro. Der Erlös der NRW-Kliniken ist somit von 16,12 Milliarden Euro im Jahr 2016 auf 16,85 Milliarden Euro in diesem Jahr gestiegen, wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) mitteilte.

„Der im Rahmen des Schiedsverfahrens gefundene Kompromiss verschafft den Krankenhäusern nicht nur Planungssicherheit sondern auch finanzielle Spielräume für die medizinische Versorgung der Patienten“, kommentiert der Leiter der vdek-Landesvertretung, Dirk Ruiss, die Entwicklung. „Diese Mittel sollten ausschließlich für die Behandlung und Pflege der Patienten verwendet werden. Sie sollten nicht für investive Maßnahmen ausgegeben werden, für die die Landesregierung aufkommen muss.“

Ruiss begrüßte es, dass die neue Landesregierung im Koalitionsvertrag angekündigt hat, die Mittel für die Investitionsförderung zu erhöhen. „Wir hoffen, dass die Landesregierung dieses Ziel zügig umsetzen wird.“

Die gut 90 Kliniken in Rheinland-Pfalz erhalten mit dem genehmigten Landesbasisfallwert in Höhe von 3530,50 Euro den bundesweit höchsten Geldbetrag. Dann folgen das Saarland mit 3388 Euro, Bremen mit 3378,67 Euro und Hessen mit 3367,36 Euro. Von den weiteren Bundesländern liegen fast alle nur leicht unter dem NRW-Wert von 3355 Euro. Schlusslicht bildet Mecklenburg-Vorpommern mit 3278,19 Euro.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!