Georg Thieme Verlag KG
kma Online

Strategie 2025Gesundheit Lippe mit positiver Jahresbilanz

Eine Umsatzsteigerung auf 309 Millionen Euro und einen Jahresüberschuss von 2,05 Millionen Euro hat die Gesundheit Lippe GmbH mit ihren Einrichtungen Klinikum Lippe und den Kreissenioreneinrichtungen 2021 erwirtschaftet.

Investition
Thananit/stock.adobe.com

Symbolfoto

Wirtschaftlich lief es 2021 gut für die Gesundheit Lippe GmbH, trotz der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen aus das Gesundheitswesen. Unter anderem konnte ein Jahresüberschuss in Höhe von zwei Millionen Euro erzielt werden. Und auch die Mitarbeitendenzahlen zogen kräftig an: Insgesamt arbeiteten 3 795 Beschäftigte in den Einrichtungen des Gesundheitsunternehmens – nie zuvor waren es mehr.

Laut Dr. Axel Lehmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Klinikum Lippe GmbH, verzeichneten zudem alle medizinischen Fachkliniken in Detmold, Lemgo und Bad Salzuflen steigende Patientenzahlen. So konnten 2021 in Detmold und Lemgo stationär 46 901 Patient*innen behandelt sowie über 100 000 Patient*innen ambulant versorgt werden. Rund 10 Prozent der Patient*innen des Klinikum Lippe seien aus Regionen außerhalb der Kreisgrenzen gekommen. Der durchschnittliche Schweregrad der Erkrankungen lag bei 0,881 Case-Mix-Punkten. Durchschnittlich verbrachten die Patienten 6,10 Tage im Klinikum.

Angesichts steigender Patienten- und positiver Wirtschaftskennzahlen trüge die Strategie 2025 demnach Früchte, so das Unternehmen. Auch die technologischen Neuerungen würden gut angenommen. So konnte 2021 unter anderem das erste hauseigene PET/CT am Standort Lemgo in Betrieb genommen werden. Investitionen in Technologien wie diese befähigten das Klinikum dazu, den gewählten universitären Standard als Campus Klinikum Lippe des Universitätsklinikum OWL sowie eine optimale Patientenversorgung aus einer Hand zu bieten.

Mit dem Jahresüberschuss sollen weitere Investitionen in Infrastruktur und Personal gesichert werden. Bis 2030 wolle man laut Wirtschaftsplan insgesamt rund 180 Millionen Euro in Bauvorhaben, Technologie und Logistikprojekte investieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!