Georg Thieme Verlag KG

Medikationsfehler vermeiden

Noch immer ist die Notfallquote ausgelöst durch Medikationsfehler erschreckend hoch. Häufiges Problem...

Noch immer ist die Notfallquote ausgelöst durch Medikationsfehler erschreckend hoch. Häufiges Problem: Die Arzneimittelversorgung in deutschen Kliniken stellt nicht nur einen hochkomplexen Prozess dar, sie läuft in großen Teilen auch immer noch papierbasiert ab und ist somit hochgradig fehleranfällig. Im Gesundheitswesen beschäftigte Personen wissen, dass z. B. sektorenübergreifende Kommunikation über ambulant-stationäre Schnittstellen papierbasiert immer wieder zu Problemen und sogar Informationsbrüchen führen kann. Die Digitalisierung des Medikationsprozesses ist deshalb ein essenzieller Baustein zur Förderung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) und eines der Kernthemen des Gesundheitswesens.

Wie wäre es mit einem Anordnungsprozess, der sozusagen „mitdenkt“ und Sie auf mögliche Probleme z. B. durch vorliegende Wechselwirkungen hinweist?

Mehr erfahren

RECOM GmbH

RECOM versteht sich als Ansprechpartner für qualitative und innovative digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Gemeinsames Ziel der über 40 Mitarbeitenden ist es, als professioneller und kompetenter Partner die tägliche Arbeit aller Akteure im internationalen Gesundheitswesen mit digitalen Werkzeugen zu optimieren.
Grundlage für diese Mission bildet eine fundierte wissenschaftliche Forschungsarbeit. Wichtiges Ziel ist die Nutzung intelligenter Wissensmanagementsysteme als Beitrag zur Entscheidungsunterstützung der Gesundheitsakteure. Der Hauptfokus liegt dabei auf der digitalen, papierlosen Umsetzung der klinischen Dokumentation sowie auf der Kommunikation zwischen allen am klinischen Prozess beteiligten Berufsgruppen.
Daneben berät und schult RECOM Einrichtungen des Gesundheitswesens und deren Softwarehäuser, um bereits bestehende Ansätze der Digitalisierung zu erweitern oder zu optimieren. Der Einsatz von standardisierten Pflegeterminologien in den Einrichtungen spielt dabei eine bedeutende Rolle, um eine barrierefreie und sektorenübergreifende Patientenversorgung sicherzustellen. RECOM ist Teil der Thieme Gruppe.