Georg Thieme Verlag KG

ENP Online – Pflegeplanung leicht gemacht

ENP Online ist eine browserbasierte Lernplattform basierend auf der Pflegefachsprache ENP. Sie vereint berufspädagogische Aspekte & Pflegediagnostik auf anschauliche Art und Weise und bietet dadurch viele Vorteile für Ausbildung, Praxis & Lehre. Das Aufstellen...

Mehr...

ENP – eine Sprache für die Pflege

ENP steht für European Nursing care Pathways und wird seit über 25 Jahren ständig weiterentwickelt. Die standardisierte Pflegefachsprache ENP zeichnet sich gegenüber anderen Klassifikationen durch konkrete und spezifische Beschreibungen für die jeweilige Pflegesituation aus: die ENP-Praxisleitlinie. ENP ist als Buch,…

Mehr...

GRIPS AnalytiX — Analysedaten auf einen Klick

Analyse kombiniert mit cleveren Verknüpfungen, die vollkommen neue Auswertungsmöglichkeiten bieten: mit dem neuen Zusatzmodul GRIPS AnalytiX können individuelle Analyse-, Auswertungs- und Datendarstellungsbedürfnisse erfüllt werden, um passgenaue Antworten z. B. hinsichtlich Anzahl und Ausprägung von Covid-19-Fällen in…

Mehr...

NANDA International

Bei der amerikanischen Pflegeklassifikation NANDA International handelt es sich um Beschreibungen der Pflegesituation. Die Organisation NANDA International (NANDA-I) macht es sich seit rund 40 Jahren zur Aufgabe, eine standardisierte Taxonomie basierend auf Pflegediagnosen weltweit zur Verfügung zu stellen. RECOM ist…

Mehr...

RECOM GmbH

RECOM versteht sich als Ansprechpartner für qualitative und innovative digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Gemeinsames Ziel der über 40 Mitarbeitenden ist es, als professioneller und kompetenter Partner die tägliche Arbeit aller Akteure im internationalen Gesundheitswesen mit digitalen Werkzeugen zu optimieren.
Grundlage für diese Mission bildet eine fundierte wissenschaftliche Forschungsarbeit. Wichtiges Ziel ist die Nutzung intelligenter Wissensmanagementsysteme als Beitrag zur Entscheidungsunterstützung der Gesundheitsakteure. Der Hauptfokus liegt dabei auf der digitalen, papierlosen Umsetzung der klinischen Dokumentation sowie auf der Kommunikation zwischen allen am klinischen Prozess beteiligten Berufsgruppen.
Daneben berät und schult RECOM Einrichtungen des Gesundheitswesens und deren Softwarehäuser, um bereits bestehende Ansätze der Digitalisierung zu erweitern oder zu optimieren. Der Einsatz von standardisierten Pflegeterminologien in den Einrichtungen spielt dabei eine bedeutende Rolle, um eine barrierefreie und sektorenübergreifende Patientenversorgung sicherzustellen. RECOM ist Teil der Thieme Gruppe.