Georg Thieme Verlag KG

TransformationDedalus HealthCare akquiriert Dobco Medical Systems

Die Dedalus Group hat bekannt gegeben, dass sie die Übernahme von Dobco Medical Systems N.V., einem Anbieter von cloudbasiertem Enterprise Imaging, abgeschlossen hat. Sie stärkt Dedalus' Position auf dem europäischen Markt.

Händeschütteln
Golubovy/stock.adobe.com

Symbolfoto

Die Übernahme von Dobco Medical Systems N.V., einem Anbieter von cloudbasiertem Enterprise Imaging, durch den Softwareanbieter Dedalus ist beschlossene Sache. Sie gilt als wichtiger strategischer Meilenstein für die IT-Ausrichtung von Dedalus Diagnostic Imaging und festigt die Position von Dedalus als einem der weltweit größten IT-Unternehmen im Gesundheitswesen. Das Unternehmen verfügt über ein breites Portfolio, das den gesamten Versorgungsprozess unterstützt, von der Prävention und Früherkennung über die Diagnostik und Behandlung bis zur Nachsorge und Rehabilitation.

Die Übernahme von Dobco Medical Systems ermöglicht es Dedalus, dank der komplementären Lösungen, die Transformation des Diagnostic Imaging IT Marktes zu beschleunigen und zu unterstützen. Mit dieser Akquisition wird Dedalus seine Position auf dem europäischen Markt sowie seine Präsenz in Australien, Neuseeland, Asien, Lateinamerika, Nordamerika, dem Nahen Osten und Afrika stützen. Insgesamt ist Dedalus in über 40 Ländern weltweit vertreten.

„Die Kombination von Dobco mit unserem DeepUnity-Portfolio ermöglicht die digitale Transformation von Enterprise Imaging. Dobco bringt wertvolle Mitarbeiter, Fähigkeiten, Technologien und Kundenreferenzen mit. Das Unternehmen verfügt über ein starkes "aaS - as a Service"-Geschäft, das in sicheren privaten, öffentlichen und hybriden Cloud-Umgebungen eingesetzt werden kann“, erklärt Andrea Fiumicelli, CEO der Dedalus Group.

„Das IT-Geschäft in der diagnostischen Bildgebung erlebt einen massiven Wandel. Wir glauben fest an den Multilogie-Ansatz in der medizinischen Bildgebung und daran, dass dies in Kombination mit großen technologischen Sprüngen den Unterschied ausmachen wird“, fügt Michael Dahlweid, Dedalus Chief Product and Clinical Officer, hinzu.

„Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit Dedalus. Dobco Medical Systems glaubt an die Leistungsfähigkeit von Cloud-nativen und webbasierten Technologien zur Rationalisierung diagnostischer Bildgebungsprozesse und zur Bereitstellung medizinischer Informationen für Ärzte und Patienten über den gesamten Versorgungsprozess hinweg. Dedalus teilt diese Vision. Mit dieser Partnerschaft und der Integration in den Geschäftsbereich Diagnostic Imaging IT (DIIT) von Dedalus haben wir die Möglichkeit, den nächsten Schritt in unserem Wachstum zu gehen und unsere Ambitionen mit zusätzlichen Investitionen in F&E-Innovationen, in Mitarbeiter, in die Ausweitung der geografischen Reichweite und letztlich in die Bereitstellung des hervorragenden Serviceniveaus, das unsere Kunden gewohnt sind, zu verwirklichen“, sagen Jan Dobbenie, Mitgründer und CEO, und Kristof Coucke, Mitgründer und CTO von Dobco.

Dedalus befindet sich mehrheitlich im Besitz von Ardian, einer weltweit führenden privaten Investmentgesellschaft. Bei der Übernahme wurde Dedalus von KPMG bei der buchhalterischen Due-Diligence-Prüfung, von Eversheds Sutherland bei der steuerlichen Due-Diligence-Prüfung sowie von Giovannelli e Associati und Schoups Belgium als Rechtsberater unterstützt.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!