Georg Thieme Verlag KG

MarktpositionDedalus verstärkt sich im Health-IT Software-Bereich

Die Dedalus Gruppe hat den Kauf des Geschäftsbereichs für Gesundheitsversorger-Software von DXC Technology für 450 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

Dedalus Unternehmenszentrale
Dedalus

Dedalus Unternehmenszentrale in Bonn.

Mit dem Kauf des Geschäftsbereiches Healthcare Provider Software von DXC Technology baut die Dedalus Gruppe ihre Marktposition als Softwareanbieter im Gesundheitswesen aus. Damit entsteht eine noch stärkere globale Kraft für Krankenhaus-Informationssysteme (KIS), die Primär- und Sozialversorgung, die Integrierte Versorgung und die Diagnostik. Die Akquisition wurde bereits im Juli 2020 angekündigt. Der Kaufpreis lag bei 450 Millionen US-Dollar

Die aktuelle Akquisition ist Teil der Wachstumsinitiative des Unternehmens, die vor vier Jahren begann. Laut Dedalus-CEO Andrea Fiumicelli sei es das Ziel, alle Stakeholder des Gesundheitswesens digital zu vernetzen und so eine durchgängig aktive Zusammenarbeit im Versorgungprozess zu ermöglichen. Die Erweiterung der Softwarelösungen ermögliche integrative Prozesse, Arbeitsabläufe und Anwendungen. Dabei liege ein Fokus auf der Datensicherheit.

Mit dem Kauf rüstet sich das Unternehmen auch für die Zukunft. Denn mit Blick auf die Entwicklung neuer Technologien und Services in den kommenden Jahren sei ein grundlegender Wandel der Gesundheitsversorgung zu erwarten, erklärt Dedalus-Vorstand Giorgio Moretti. Hierfür sei das Unternehmen bereit. Aus Sicht von Yann Chareton, Managing Director von Ardian Buyout, sei der Deal zudem ein weiterer Schritt in der Konsolidierungsstrategie der Dedalus-Gruppe.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Kommentar zu verfassen oder einen bestehenden Kommentar zu melden.

Jetzt einloggen

  • Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar!